Champions-League-Qualifikation Celtic blamiert sich gegen Halbprofis aus Gibraltar

Für Celtic Glasgow zählt nur das Erreichen der Gruppenphase der Champions League. Nach einer peinlichen Niederlage beim Lincoln Red Imps FC droht dem Team von Trainer Brendan Rodgers nun aber das frühe Aus.

Lee Casciaro
imago

Lee Casciaro


Celtic Glasgow ist mit einer blamablen Niederlage in die Qualifikation zur Champions League gestartet. Das neue Team des ehemaligen Liverpool-Trainers Brendan Rodgers verlor auswärts beim gibraltarischen Serienmeister Lincoln Red Imps FC 0:1 (0:0).

Vor knapp 300 Celtic-Fans unter den 1500 Zuschauern im Victoria Stadium waren die Schotten über die gesamte Spielzeit überlegen, trafen trotz einiger guter Gelegenheiten aber nicht das Tor. Rodgers dürften jedoch viel mehr die Lücken in der Defensive Sorgen bereiten. Den Halbprofis aus Gibraltar wurden insgesamt neun Torschüsse gewährt, wovon einer dann auch die Niederlage besiegelte.

Für Lincoln traf in der 47. Minute Lee Casciaro - ein alter Bekannter in Schottland. Der Stürmer hatte in der EM-Qualifikation im März 2015 bei der 1:6-Niederlage im Glasgower Hampden Park den ersten Treffer für Gibraltar in einem Pflichtspiel erzielt. Celtic erhöhte in der Folge den Druck und wollte die Niederlage unbedingt vermeiden, mehr als zwei Aluminium-Treffer sprangen aber nicht heraus. Das Rückspiel findet am 20 Juli im Celtic Park statt.

Nur etwas besser erging es dem österreichischen Meister RB Salzburg. Bis zur 83. Minute stand es im Heimspiel gegen den lettischen Vertreter FK Liepaja torlos, ehe Jonatan Soriano das Siegtor schoss.

krä



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tomkey 13.07.2016
1. Trainingsspiel
Beim Rückspiel wird Celtic einen klaren Sieg einfahren und weiterkommen. Die Niederlage lässt sich wohl nur aus einer Kombination von Arroganz und Saisonvorbereitung erklären.
Marlo 13.07.2016
2.
Es droht das frühe Aus? Also bitte. Im Celtic-Park wird das Ding locker gedreht. 50.000 Fans plus überragende Atmosphäre, da wird das Team aus Gibraltar nichts zu melden haben.
petruz 13.07.2016
3.
mit der einstellung der 2 kommentare hier wird es sicher nicht reichen. Lincoln war 70 Minuten klar besser und hätte 3:0 führen kömnen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.