Champions League Die Bayern sind nervös

Für den FC Bayern steht am Dienstag beim RC Lens sehr viel auf dem Spiel. Die Münchner müssen die zweite Partie der Champions League unbedingt gewinnen. Doch die Bilanz bei Auftritten in Frankreich ist nicht sehr ermutigend.


Wiederholung unerwünscht: Oliver Kahn will gegen Lens keinen Ball aus dem Netz holen müssen
DDP

Wiederholung unerwünscht: Oliver Kahn will gegen Lens keinen Ball aus dem Netz holen müssen

München - Nach der 2:3-Heimniederlage zum Auftakt gegen Deportivo La Coruna stehen die Bayern am Dienstag beim französischen Vizemeister RC Lens (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) laut Trainer Ottmar Hitzfeld schon "mit dem Rücken zur Wand".

"Wer rechnen kann, weiß, dass wir gewinnen müssen", ergänzte Manager Uli Hoeneß. So sieht es auch der Vorstandsvositzende Karl-Heinz Rummenigge: "Wir müssen die letzten fünf Gruppenspiele volle Kanone angehen."

Gegen den Tabellenneunten der französischen Liga will Hitzfeld "einige Wechsel" in der Mannschaft vornehmen. Fraglich ist, ob Stürmer Claudio Pizarro (Kapselverletzung im Knie) mit von der Partie sein kann. Definitiv ausfallen werden die Langzeitverletzten Bixente Lizarazu, Sebastian Deisler, Mehmet Scholl und Roque Santa Cruz.

In Frankreich haben sich die Bayern immer schwer getan. Von bislang fünf Champions-League-Spielen auf französischem Boden verloren die Münchner vier. Darunter war das legendäre 0:3 bei Olympique Lyon in der Saison 2000/2001. Deshalb fordert Bayern-Goalgetter Giovane Elber, "vielleicht auch mit einem Punkt zufrieden zu sein".

RC Lens - Bayern München Di. 20.45 Uhr
(die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen)
Lens: Warmuz - Coly, Bak, Song, Coulibaly - Coridon, Bouba Diop, Blanchard, Pedron (Utaka) - Sibierski - Moreira
FC Bayern: Kahn - Hargreaves, Robert Kovac, Linke, Tarnat - Salihamidzic, Ballack, Jeremies, Ze Roberto - Elber, Pizarro (Zickler)
Schiedsrichter: Batista (Portugal)



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.