Champions League Kampl schießt Leverkusen zum Sieg gegen Tottenham

Bayer Leverkusen hat sich in einer knappen Partie gegen Tottenham Hotspur durchgesetzt. Damit hat der Bundesligist beste Chancen auf das Achtelfinale.

Kevin Kampl
Getty Images

Kevin Kampl


Bayer 04 Leverkusen hat im Auswärtsspiel 1:0 (0:0) gegen Tottenham Hotspur gewonnen. Kevin Kampl erzielte den einzigen Treffen des Spiels (65. Minute). Im Parallelspiel der Gruppe F setzte sich der AS Monaco 3:0 (3:0) gegen ZSKA Moskau durch. Damit belegt Leverkusen in der Tabelle nach dem vierten Spieltag den zweiten Platz.

In der Anfangsphase der Partie war Bayer Leverkusen das deutlich bessere Team. Die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt verteidigte offensiv und hatte mehr Spielanteile. Allerdings verpasste es der Bundesligist, gefährliche Torchancen zu kreieren. Die erste Gelegenheit des Spiels gab es erst in der 33. auf der anderen Seite: Tottenhams Christian Eriksen schoss aus 18 Metern auf das Tor von Leverkusens Keeper Bernd Leno, der deutsche Nationalspieler parierte per Faustabwehr.

Leverkusen konnte das hohe Tempo vom Spielbeginn nicht über die komplette Distanz der ersten Hälfte gehen und nahm zwischendurch immer wieder Geschwindigkeit aus der Partie. Erst kurz vor dem Seitenwechsel hatte Chicharito nach Vorlage von Julian Brandt die Chance zur Führung (43.). Der Schuss des Angreifers wurde jedoch noch von Tottenhams Verteidiger Jan Verthongen zur Ecke abgefälscht und landete knapp neben dem Tor.

Tottenham begann im zweiten Durchgang stärker: Eriksen (48.) und Kyle Walker (60.) vergaben die besten Chancen für den Gastgeber. Leverkusen überstand die Drangphase des Premier-League-Klubs ohne Gegentreffer und hatte durch Chicharitos Schuss von der Strafraumgrenze die Gelegenheit zur Führung, Tottenhams Keeper Hugo Lloris konnte den Ball jedoch vor der Torlinie klären (61.).

Kampl machte es wenige Minuten später entscheidend besser: Charles Aránguiz' Schuss aus 16 Metern wurde von Ben Davies und Eric Dier abgefälscht und landete vor Kampls Füßen. Der 26-Jährige schob den Ball frei stehend vor Lloris zum 1:0-Siegtreffer ins Tor. In der 83. Minute hätte Dier seinen Fehler wiedergutmachen können, doch sein Freistoß landete nur an der Latte.

Tottenham Hotspur - Bayer 04 Leverkusen 0:1 (0:0)
Tore:
Kampl (65.)

Tottenham: Lloris - Walker, Dier, Vertonghen, Davies - Wanyama, Dembélé (30. Janssen) - Sissoko, Eriksen (66. Winks), Alli - Son (73. Nkoudou)
Leverkusen: Leno - Henrichs, Tah, Toprak, Wendell - Aránguiz (86. Havertz), Baumgartlinger - Brandt (70. Calhanoglu), Kampl (84. Volland) - Chicharito, Mehmedi

Schiedsrichter: Jonas Eriksson (Schweden)
Zuschauer: 85.500

mru



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Muhadib 03.11.2016
1. Danke Leverkusen!!
Dadurch halten wir die Engländer in der 5-Jahres-Wertung weiter auf Abstand. Hab schon oft im Forum gelesen, dass Leverkusen IMMER versagt, wenn es drauf ankommt. Hm...Auch wenn sie noch nicht durch sind wurde das Argument gestern vor beeindruckender Kulisse wiederlegt. Das Lev nicht die Championsleague gewinnen wird ist völlig klar aber sie sind ein würdiger Vertreter der Bundesliga...eigentlich wie jedes Jahr...daher nochmal: Danke Lev!!
tomaraya 03.11.2016
2. Leverkusen hat nicht versagt...
...leider kommt das aber nur bei einem von zehn Spielen vor. Trotzdem freue ich mich über den, für mich unerwarteten Sieg über Tottehham!
citycity 03.11.2016
3. geht doch
Immer wenn ich Leverkusens spiele nicht am Bildschirm verfolge, gewinnen sie plötzlich doch. Ich ziehe meinen Hut, Wolfsburg und Tottenham waren wichtige Siege, vielleicht war die Pokalniederlage ja tatsächlich mal ein Weckruf für die Mannschaft.
vorortkoelner 03.11.2016
4.
Zitat von tomaraya...leider kommt das aber nur bei einem von zehn Spielen vor. Trotzdem freue ich mich über den, für mich unerwarteten Sieg über Tottehham!
Leverkusen versagt in neun von zehn Spielen? Ein Wunder, dass Leverkusen dann in den vergangenen drei Jahren hinter Bayern und Dortmund die meisten Uefa-Punkte für die Bundesliga holt. Wie sieht dann die Bilanz der anderen deutschen Teams aus? Es ist wohl (leider) eher so, dass Leverkusen in einem von zehn Spielen eine Klatsche bekommt, an die sich dann alle erinnern. (Phrasenalarm!) Aber lieber einem 0:5 verlieren, als fünf Mal 0:1.
team_frusciante 03.11.2016
5.
Zitat von MuhadibDadurch halten wir die Engländer in der 5-Jahres-Wertung weiter auf Abstand. Hab schon oft im Forum gelesen, dass Leverkusen IMMER versagt, wenn es drauf ankommt. Hm...Auch wenn sie noch nicht durch sind wurde das Argument gestern vor beeindruckender Kulisse wiederlegt. Das Lev nicht die Championsleague gewinnen wird ist völlig klar aber sie sind ein würdiger Vertreter der Bundesliga...eigentlich wie jedes Jahr...daher nochmal: Danke Lev!!
Besteht dazu irgendein Anlass? Ab 2018 werden die vier ersten der Fünfjahreswertung gleich behandelt, jeder stellt dann vier feste CL-Teilnehmer. Auf Platz 5 hat Deutschland derzeit 24 Punkte Vorsprung.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.