Champions League Maccabi Haifa düpiert Piräus


Nikosia - Die Überraschungsmannschaft Maccabi Haifa hat Bayer Leverkusen die Chance auf das Erreichen der Zwischenrunde erhalten. Die Israelis gewannen am Dienstagabend in Nikosia gegen Olympiakos Piräus mit 3:0 (1:0). Alle drei Tore erzielte der nigerianische Stürmer Yakubu Aiyegbeni (27./Foulelfmeter, 60. und 86.).

Maccabi, das sich als erste israelische Mannschaft für die Champions League qualifizieren konnte, liegt in der Vorrundengruppe F punktgleich mit den Griechen hinter Spitzenreiter Manchester United auf Platz drei.

Leverkusen ist ohne Zähler Schlusslicht und trifft am kommenden Dienstag in Nikosia auf Haifa. Wegen der angespannten politischen Lage in Israel muss Haifa seine Heimspiele bis auf Weiteres in der Hauptstadt Zyperns austragen.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.