Champions League Manchester siegt, Rooney bestätigt Abschied

Die Ära Wayne Rooney bei Manchester United steht vor dem Ende: Der Angreifer kündigte an, keinen neuen Vertrag unterzeichnen zu wollen. Trotz des Wirbels siegte der englische Rekordmeister gegen Bursaspor. Auch Barcelona setzte sich durch - dank Weltfußballer Lionel Messi.

Manchesters Rooney (r.): Wechsel schon in der Winterpause?
Getty Images

Manchesters Rooney (r.): Wechsel schon in der Winterpause?


Hamburg - Manchester United und Wayne Rooney, das war lange eine höchst erfolgreiche Kombination. Doch nun hat der Offensivspieler seinen Abschied vom englischen Rekordmeister bestätigt. Er werde "keinen neuen Vertrag unterschreiben", hieß es am Mittwoch nur wenige Stunden vor dem Champions-League-Spiel gegen den türkischen Meister Bursaspor.

Als Begründung nannte Rooney, dass er in Gesprächen über einen neuen Vertrag von der Clubführung keine Garantien hinsichtlich einer schlagkräftigen Mannschaft für die Zukunft erhalten habe. Der Kontrakt des 24-Jährigen läuft noch bis Sommer 2012. Ein vorzeitiger Abschied ist wahrscheinlich, da Manchester dann noch eine hohe Ablösesumme erhält.

Bereits am Dienstag hatte United-Trainer Sir Alex Ferguson die anhaltenden Gerüchte bestätigt. Er habe ihm bei einem Treffen gesagt, dass er gehen wolle, so Ferguson. "Das hat mich schockiert und enttäuscht", so der Coach. In England wird über einen Wechsel Rooneys bereits in der Winterpause zum Stadtrivalen Manchester City spekuliert. Auch die spanischen Topclubs Real Madrid und FC Barcelona zeigten bereits Interesse.

Trotz des Wirbels um Rooney hat Mancherster mit einem Pflichtsieg gegen Bursaspor Kurs auf das Achtelfinale gehalten. Nani schoss die Engländer am Mittwoch mit seinem Treffer in der sechsten Minute zum 1:0-(1:0)-Heimsieg gegen den türkischen Meister Bursaspor. Rooney fehlte wegen einer Knöchelverletzung.

Messi trifft doppelt, Edu ins eigene Tor

Im zweiten Spiel der Gruppe C erkämpfte der FC Valencia ein glückliches 1:1 (1:0) bei den Glasgow Rangers. Maurice Edu brachte die Schotten vor der Pause in Führung. In der 46. Minuten unterlief dem US-Amerikaner jedoch ein Eigentor zum Ausgleich für die spanischen Gäste.

Matchwinner beim Sieg des FC Barcelona war Weltfußballer Lionel Messi. Der Argentinier erzielte beide Tore beim 2:0 (1:0) des spanischen Meisters gegen den FC Kopenhagen. Damit übernahm Barcelona die Spitze in Gruppe D. Panathinaikos Athen kam gegen Rubin Kasan nicht über ein torloses Remis hinaus.

jok/sid



insgesamt 662 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Schwabenpower 26.08.2010
1.
Zitat von sysopDie Gruppenphase ist ausgelost - Welche Chancen haben Bayern Müchen, Schalke 04 und Werder Bremen?
Der FC Barcelona atmet auf, dass er nicht gegen Bayern München, Schalke 04 und Werder Bremen spielen muss. Zumindest in der Gruppenphase nicht. Bayern souverän Gruppenerster, Schalke 04 kann die Gruppe packen, Werder Bremen wird keine Chance haben, wenn sie die haarsträubenden Abwehrfehler in dieser Häufigkeit nicht abstellen können.
WhereIsMyMoney 26.08.2010
2.
Zitat von sysopDie Gruppenphase ist ausgelost - Welche Chancen haben Bayern Müchen, Schalke 04 und Werder Bremen?
Bremens Gruppe ist sicherlich die schwerste von allen. Dennoch müssten sie es theoretisch schaffen. Tottenham hat den teureren Kader aber die haben keine Erfahrung. Wenn Bremen nicht wieder mal Punkte verschenkt , müsste der zweite Platz drin sein.Und Inter wird nicht unbedingt locker durchmarschieren. Sogar in der letzten Saison sind sie nur knapp weitergekommen. Bayern ohne Probleme. Vllt. könnten sie ja sogar Basel zum Weiterkommen verhelfen. Schalke hat eine absolut machbare Aufgabe. Diesmal müsste es klappen dass alle drei weiter kommen. Achja , wie kommt es eigentlich dass Arsenal immer in der Gruppe H landet und in dieser dann auch immer die schwächsten Mannschaften sind?
Ihr5spieltjetzt4gegen2 26.08.2010
3. Werder locker weiter ;-)
Werder gegen Inter, die Spurs und Twente. Man gönnt sich ja sonst nichts. Das schlimmste dabei: Da ist überall mieses Wetter im Herbst. Wie in Bremen ;-) Benfica wäre schön gewesen, aber das ging wohl nicht. Gott sei Dank nicht Moskau, Kasan oder Donezk... Egal, an den Aufgaben wächst man. Die leichten Aufgaben überlässt Werder den Bayer und Schalke ;-) Und mit Sylvestre kann in der Abwehr ja nichts mehr schiefgehen...33 scheint ja im Moment das magische Alter für die BL zu sein...;-) Wobei Schalke aufpassen muss. OL hat sowohl Werder als auch Bayern schon echte Pein bereitet. In Tel Aviv kann man auch 'mal verlieren. Und Benfica sollte man zuhause auch nicht unterschätzen, auch wenn der Glanz früherer Jahre lange vorbei ist. Also, van der Vaart kaufen...;-) Für Bayern ist wohl das schwerste die Anreise nach Klausenburg. Gegen die Roma können es interessante Spiele werden. Und beim Auswärtsspiel in Basel können sie ja ihre Kontostände kontrollieren ;-) Insgesamt schöne Übungseinheiten für die jungen Bayern-Verteidiger ;-)
dhanz, 26.08.2010
4.
Zitat von sysopDie Gruppenphase ist ausgelost - Welche Chancen haben Bayern Müchen, Schalke 04 und Werder Bremen?
Hab' die Auslosung verfolgt und muß sagen: 'Mein' S04 hat Schwein gehabt. Wäre beinahe die Gruppe mit AC Mailand und Real Madrid geworden. So kann ich mit den Gegnern Lyon, Lissabon und TelAviv leben. Das Erreichen des Achtelfinales ist durchaus machbar. Für Bayern München sollte das Erreichen des Achtelfinals kein Problem sein, wogegen Werder Bremen sicherlich die schwerste Gruppe der deutschen Mannschaften erwischt hat. Gegen Inter Mailand und den Tottenham Hotspurs wird's nicht leicht.
derpolokolop 26.08.2010
5.
Bayern sollte souverän Gruppensieger werden. Ich denke die werden aber wie immer leichtsinnig oder durch arroganz sich selber das leben schwer machen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.