Champions League ManUs Warnung an Bayer Leverkusen

Dem Tabellenführer der Fußball-Bundesliga droht eine unangenehme Reise nach England. Rechtzeitig vor dem Halbfinale in der Champions League hat sich Manchester United in Topform gespielt.


Traf gegen Chelsea und will auch gegen Leverkusen treffen: Manchesters Stürmerstar Ruud van Nistelrooy
EPA/DPA

Traf gegen Chelsea und will auch gegen Leverkusen treffen: Manchesters Stürmerstar Ruud van Nistelrooy

London - Geradezu klinisch kühl zerlegte der englische Meister in der Premiere League den FC Chelsea in dessen Stadion mit 3:0. Die Revanche für die 0:3-Niederlage gegen Chelsea in Manchester ist umso beachtlicher, weil der Mannschaft von Trainer Alex Ferguson immerhin vier Stammspieler verletzt fehlten: David Beckham, Juan Sebastian Veron, Roy Keane und Ronny Johnsen.

Vor dem Halbfinale der Champions League am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen Leverkusen spielte der Schotte Ferguson die Leistung seiner Elf jedoch herunter. "Ich bin sehr zufrieden", sagte der United-Trainer betont nüchtern. Seine Spieler waren nach dem Sieg in London weniger zurückhaltend. "Das war wohl unsere beste Leistung dieser Saison. Verteidigung, Mittelfeld, Angriff, alles passte zusammen", sagte Ruud van Nistelrooy, dem kurz vor der Pause der Treffer zum 2:0 gelungen war.

Grandiose Abwehrleistung von Laurent Blanc


Nur 15 Minuten lang durften die Londoner auf den achten Heimsieg hintereinander hoffen. Sie hatten mehr vom Spiel, ließen den Ball laufen. Am gegnerischen Strafraum war dann aber Schluss. In der United-Verteidigung ragte Weltmeister Laurent Blanc heraus, der wie zu seinen besten Zeiten in der französischen Nationalmannschaft spielte und sämtliche Kritiken der ersten Saisonhälfte vergessen ließ. Von den gefürchteten Chelsea-Angreifern Eidur Gudjohnsen und Jimmy Floyd Hasselbaink war nichts zu sehen. Die defensive Leistung entlockte sogar Alex Ferguson ein Lob: "Chelsea hat zwei der besten Stürmer in dieser Liga. Sie auszuschalten spricht Bände."

Die Chancen auf den vierten Meisterschaftsgewinn hintereinander, was in England noch keinem Team gelang, sind für Manchester United trotz des Sieges nicht gestiegen. Zwei Konkurrenten haben noch immer die bessere Ausgangsposition: der FC Liverpool, der durch zwei Tore von Michael Owen gegen Absteiger Derby County mit 2:0 gewann, und Arsenal London.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.