Rekordjäger Messi Meister aller Klassen

Tore, mehr Tore, Messi-Tore: Der Superstar vom FC Barcelona ist nun auch Rekordtorschütze der Champions League. Eine Übersicht seiner Bestmarken.

Von


Wahrscheinlich wird Lionel Messi tatsächlich nichts anderes übrig bleiben, als den FC Barcelona zu verlassen. Etwas Neues erreichen kann der beste Vereinsspieler der Welt mit seinem Klub nicht mehr. Seit 2004 trifft Messi für Barça, und zum zehnjährigen Dienstjubiläum gab es zwar keine goldene Uhr vom Arbeitgeber, dafür beschenkte sich der 27-Jährige selbst.

Beim Champions-League-Duell bei Apoel Nikosia erzielte er drei Treffer, es waren seine Tore 72, 73 und 74 in der "Königsklasse". Damit ist die bisherige Bestmarke des Spaniers Raùl geknackt. Der nächste Rekord.

Messi trifft und trifft, er pulverisiert alles an Rekorden, was der spanische Fußball in fast hundert Jahren aufgebaut hat. In der Liga hat er gerade erst mit jetzt 253 Toren die Marke von Bilbaos Telmo Zarra ausgelöscht. Zarra hatte seine 251 Treffer in den Vierziger- und frühen Fünfzigerjahren erzielt. 60 Jahre lang haben sich alle Offensivstars der Primera Division daran abgearbeitet. Alfredo Di Stéfano, Hugo Sánchez, Raúl, Carlos Santillana oder Christo Stoitschkow haben es nicht geschafft. Messi schon.

Fotostrecke

16  Bilder
Fotostrecke: Rekorde, Rekorde, Rekorde
Wenn man alles aufführt, was dem Argentinier an Einzigartigem bei Barcelona gelungen ist, kommt man auf mindestens 30 Rekorde. Dabei sind Bestwerte, bei denen sich vermutlich lediglich Cristiano Ronaldo einbildet, dass er sie einmal toppen wird. Aber vierfach nacheinander Weltfußballer zu werden - das dürfte auch dem Portugiesen schwer fallen.

Eine Übersicht über Messis Bestmarken gibt es hier.



insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Thorkh@n 26.11.2014
1. Bloß ...
... Weltmeister wurde er noch nicht.
Mr Bounz 26.11.2014
2.
Er wird auch nicht den Verein wechseln, denn nirgend wo sonst wird er einen Arbeitgeber finden der unsummen investiert, damit alle nur für einen Spielen. ... vielleicht sucht er doch noch mal eine Herausvordeung und geht in die Bundesliga, da muß er aber dann jede Woche richtig Fußball spielen und nicht nur das Spanische Liga Fallobst abschießen!
Direwolf 26.11.2014
3. Ok....
Zitat von Mr BounzEr wird auch nicht den Verein wechseln, denn nirgend wo sonst wird er einen Arbeitgeber finden der unsummen investiert, damit alle nur für einen Spielen. ... vielleicht sucht er doch noch mal eine Herausvordeung und geht in die Bundesliga, da muß er aber dann jede Woche richtig Fußball spielen und nicht nur das Spanische Liga Fallobst abschießen!
Ihnen ist schon klar, dass der Messi bei Barca in der Fußballabteilung spielt und nicht in der zugehörigen Handballmanschaft? In umgekehrten Fall hätte die Aussage Sinn gemacht, aber so....
deus-Lo-vult 26.11.2014
4.
Was nützen ihm die Rekorde, wenn er in der Nationalelf regelmäßig versagt? Daran wird man ihn messen! Wird er nicht Weltmeister, dann ist er in Argentinien bald vergessen.
Boesor 26.11.2014
5.
Dann sollte er aber nicht zu den Bayern wechseln, denn für die existiert mehr Fallobst als die spanische Liga bietet. Da aber nur Bayern Messi bezahlen könnte...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.