6:1 gegen Roter Stern Neymar-Hattrick und Marin-Tor bei Kantersieg von PSG

Drei Treffer von Neymar: Thomas Tuchel hat mit PSG den ersten Erfolg in der Champions League gefeiert. Ein ehemaliger deutscher Nationalspieler traf für Roter Stern Belgrad.

Neymar
AP

Neymar


Superstar Neymar hat Frankreichs Fußballmeister Paris St. Germain mit einem Dreierpack zum ersten Saisonsieg in der Champions League geführt. PSG mit Trainer Thomas Tuchel setzte sich gegen Roter Stern Belgrad mühelos 6:1 (4:0) durch. Der Brasilianer Neymar (20./22./81. Minute) erzielte seine ersten drei Treffer der Spielzeit in der Königsklasse, insgesamt steht er nun bei 30 Toren in 49. Champions-League-Spielen.

Auch Edinson Cavani (37.), Ángel Di María (41.) und Kylian Mbappé (70.) trafen für Paris. Für Belgrad war der ehemalige deutsche Nationalspieler Marko Marin (74.) erfolgreich.

Marko Marin
YOAN VALAT/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Marko Marin

Zum Auftakt in Gruppe C musste sich Paris gegen den FC Liverpool von Coach Jürgen Klopp noch 2:3 geschlagen geben. Gegen das überforderte Belgrad war das Team deutlich souveräner und hätte noch höher gewinnen können. Neymar verwandelte gleich zwei Freistöße direkt und verwertete zudem einen starken Pass von Mbappé aus kurzer Distanz, ehe er kurz vor Schluss für Julian Draxler ausgewechselt wurde. Auch Nationalmannschaftskollege Thilo Kehrer kam zum Ende der zweiten Hälfte bei PSG zum Einsatz.

Roter Stern musste nach dem 0:0 gegen Napoli die erste Niederlage hinnehmen. Die Gäste durften wegen einer Uefa-Strafe keine Tickets an ihre Fans verkaufen, eine Tribüne des Prinzenpark-Stadions blieb deswegen leer. Nach dem Spiel soll es dennoch zu heftigen Ausschreitungen gekommen sein. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP berichtete, habe es außerhalb des Prinzenparks Zusammenstöße zwischen der Polizei und etwa 300 bis 400 vermummten Fans des serbischen Meisters gegeben. Dem Bericht zufolge setzte die Polizei nach Angriffen der Gästefans auch Tränengas ein.

Am dritten Spieltag empfängt PSG den italienischen Vizemeister SSC Neapel mit dem ehemaligen Bayern-Trainer Carlo Ancelotti (24. Oktober, 21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). Roter Stern trifft dann auf Liverpool.

jan/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.