Nach Rassismusvorfall Champions-League-Partie zwischen Paris und Istanbul abgebrochen

Eklat beim Spiel zwischen Paris Saint-Germain und Istanbul Başakşehir: Der vierte Offizielle hat offenbar einen Betreuer rassistisch beleidigt, die Istanbuler Spieler verließen den Platz. Am Mittwoch wird die Partie fortgesetzt.
Istanbul-Betreuer Pierre Webo (l.) wurde auf die Tribüne geschickt – und offenbar rassistisch beleidigt

Istanbul-Betreuer Pierre Webo (l.) wurde auf die Tribüne geschickt – und offenbar rassistisch beleidigt

Foto: IAN LANGSDON/EPA-EFE/Shutterstock
mfu/sid/dpa
Mehr lesen über