Champions League Real Madrid spielt in Warschau nur remis

Führung, Rückstand, am Ende ein Remis: Real Madrid hat einen Sieg bei Legia Warschau verpasst. Auch Juventus Turin verspielte den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale, Leicester City bleibt weiter ohne Gegentor.

Cristiano Ronaldo
DPA

Cristiano Ronaldo


Großer Rückschlag für Real Madrid: Bei Legia Warschau kam das Team von Trainer Zinédine Zidane nicht über ein 3:3 (2:1) hinaus. In der Gruppe F liegt der spanische Rekordmeister damit zwei Punkte hinter Borussia Dortmund auf Rang zwei. Dabei begann das Spiel in Polen mit einem Traumstart: Bereits in der ersten Minute erzielte Gareth Bale die Führung für Real, das parallel stattfindende Spiel des BVB gegen Sporting Lissabon war zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht angepfiffen. Karim Benzema erhöhte noch vor der Pause (35. Minute).

Aber Legia glich durch Tore von Vadis Odjidja-Ofoe (40.) und Miroslav Radovic (58.) aus und drehte das Spiel schließlich komplett: Thibault Moulin traf zum 3:2 (83.). Der knappe Vorsprung hielt allerdings nur zwei Minuten, bevor Mateo Kovacic immerhin noch einen Punkt für Real rettete (85.). Madrid hat mit fünf Punkten Vorsprung vor Sporting den Einzug ins Achtelfinale zwar fast sicher, mit Blick auf den Gruppensieg steht der Titelverteidiger aber unter Druck: In den verbleibenden Partien in Lissabon und zu Hause gegen den BVB muss Real nachlegen.

AS Monaco hat durch einen 3:0 (3:0)-Heimsieg gegen ZSKA Moskau die Tabellenführung in der Gruppe E, in der auch Bayer Leverkusen spielt, verteidigt. Valère Germain erzielte in der 13. Minute die Führung für den französischen Erstligisten, Radamel Falcao machte mit einem Doppelpack schon vor der Pause alles klar (29., 41.). Moskau bleibt auch nach vier Spielen sieglos Letzter, Monaco steht auf Rang eins - zwei Punkte vor dem Zweitplatzierten Leverkusen, das Tottenham Hotspur besiegte.

Der italienische Meister Juventus Turin hat im Heimspiel gegen Olympique Lyon einen Erfolg verpasst und spielte nur 1:1 (1:0). Turins Torjäger Gonzalo Higuaín hatte sein Team früh in Führung gebracht (5.). In der Folge kam Lyon jedoch besser ins Spiel und belohnte sich kurz vor dem Abpfiff durch einen Treffer von Corentin Tolisso (85.) mit dem Ausgleich. Ein Sieg hätte für Juve den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale bedeutet.

Im Parallelspiel der Gruppe H hat sich Europa-League-Sieger FC Sevilla gegen Dinamo Zagreb durchgesetzt und 4:0 (1:0) gewonnen. Luciano Vietto (31.), Sergio Escudero (66.), Steven N'Zonzi (80.) und Wissam Ben Yedder (88.) trafen für den Klub aus der Primera División. In der Tabelle liegt Sevilla mit zehn Punkten vor Juventus (8 Punkte) und Lyon (4) auf dem ersten Platz. Zagreb bleibt weiterhin punkt- und torlos.

Leicester City ist in der Champions League auch im vierten Spiel in der Champions League ohne Gegentor geblieben. Der englische Meister spielte beim FC Kopenhagen 0:0 und führt mit zehn Punkten weiterhin die Gruppe G an.

Der FC Porto hat 1:0 (1:0) gegen den FC Brügge gewonnen und ist damit nun alleiniger Tabellenzweiter, zwei Punkte vor Kopenhagen. André Silva erzielte den Siegtreffer schon vor der Pause per Kopf (37.). Brügge bleibt damit punktlos am Tabellenende.

Zur Übersicht über alle Gruppen, Ergebnisse und Tabellen der Champions League geht es hier.

aev/mru



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.