Visa-Probleme Neuer Schiedsrichter für Schalke und Chelsea

Ungewöhnliches Problem vor dem Champions-League-Spiel des FC Schalke 04 beim FC Chelsea: Der eingeplante Schiedsrichter Milorad Mazic aus Serbien konnte mit seinem Team kurzfristig nicht nach England reisen. Nun pfeift ein kroatischer Referee.

Schiedsrichter Bebek (l.): Kurzfristiger Einsatz in London
AFP

Schiedsrichter Bebek (l.): Kurzfristiger Einsatz in London


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der FC Schalke 04 hat für das Champions-League-Spiel beim FC Chelsea (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) ein neues Schiedsrichtergespann erhalten. Wie die Uefa bestätigte, werden der ursprünglich eingeplante Milorad Mazic und sein serbisches Team nicht die Partie leiten können.

Laut dem europäischen Fußballverband sind Visa-Probleme der Grund für die Änderung der Ansetzung. Die Partie des Bundesligisten beim Spitzenreiter der Premier League wird daher von Ivan Bebek aus Kroatien geleitet. Die Assistenten heißen Tomislav Petrovic, Miro Grgic, Anto Vucemilovic und Goran Gabril.

Bebek hat bereits einige Partien in der Champions League gepfiffen, darunter die 1:2-Niederlage von Bayer Leverkusen bei Paris St. Germain im Achtelfinale der vergangenen Saison.

Für Schalke geht es an der Stamford Bridge mit einer ersatzgeschwächten Formation darum, dem Fehlstart in die Saison ein Ende zu setzen. Der FC Chelsea will seinen Schwung aus der Premier League mitnehmen, wo der Start mit vier Siegen in vier Partien glückte.

tpr



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.