Champions League Trabzonspor schlägt Inter, Manchester City nur remis

Überraschungen zum Start der Gruppenphase der Champions League: Bayerns kommender Gegner Manchester City spielte nur unentschieden, auch Stadtrivale United konnte nicht gewinnen. Mit einer Niederlage startete Inter Mailand gegen Trabzonspor. Real Madrid feierte einen knappen Erfolg.

Enttäuschte Mailand-Profis: Pleite zum Champions-League-Auftakt
Getty Images

Enttäuschte Mailand-Profis: Pleite zum Champions-League-Auftakt


Hamburg - Bayern Münchens Gegner haben sich zum Auftakt in der Gruppe A die Punkte geteilt. Im Duell zweier Champions-League-Neulinge trennten sich Manchester City und der SSC Neapel 1:1 (0:0). Dabei erwischten die Italiener den besseren Start, trafen durch Ezequiel Lavezzi (18. Minute) die Latte und gingen durch Edinson Cavani (69.) in Führung. Aleksandar Kolarov (74.) rettete City das Remis. Somit sind die Münchner nach dem 2:0 (1:0) gegen den FC Villarreal Tabellenführer.

Sieglos startete auch Vorjahresfinalist Manchester United in die Gruppenphase. Beim 1:1 (1:1) gegen Benfica Lissabon gerieten die Engländer in der 24. Minute durch Torjäger Óscar Cardozo sogar in Rückstand, ehe Routinier Ryan Giggs ausgleichen konnte. Der 37-Jährige traf aus 18 Metern in den Winkel (42.) und rettete dem Team von Sir Alex Ferguson zumindest einen Punkt.

Spitzenreiter in der Gruppe C ist damit der von Thorsten Fink trainierte FC Basel nach einem 2:1 (1:0) gegen den rumänischen Meister Otelul Galati. Die Führung der Schweizer durch Fabian Frei (39.) glich Marius Pena zunächst aus (58.), ehe der ehemalige Dortmunder Alexander Frei in der 84. Minute per Strafstoß den Siegtreffer erzielte. Zwei Minuten zuvor hatte Galatis Adrian Salagenau die Rote Karte gesehen, in der 88. Minute sah zudem der Baseler Benjamin Huggel Gelb-Rot.

Für die Überraschung des Tages sorgte Trabzonspor. Der türkische Vizemeister, der nur durch den Ausschluss von Fenerbahce Istanbul in die Gruppenphase gerutscht war, gewann bei Inter Mailand 1:0. Ondrej Celustka traf in der 76. Minute, nachdem Halil Altintop Sekunden zuvor noch an der Latte gescheitert war.

In zweiten Spiel der Gruppe B trennten sich der OSC Lille und ZSKA Moskau 2:2 (1:0). Dabei rettete Stürmer Seydou Doumbia den Russen mit seinen beiden Treffern (72./90.) einen Punkt. Der französische Meister war zuvor durch Moussa Sow (45.) und Benoit Pedretti (56.) in Führung gegangen.

Der Argentinier Ángel Di María sicherte Real Madrid mit seinem Treffer in der 53. Minute den 1:0 (0:0)-Erfolg bei Dinamo Zagreb. Während Mesut Özil 78. Minuten spielte, saß der angeschlagene Sami Khedira die gesamte Spielzeit auf der Bank. In der 73. Minute schwächte sich Madrid noch selbst, Marcelo sah nach einer Schwalbe die Gelb-Rote Karte. Im zweiten Spiel der Gruppe D trennten sich Ajax Amsterdam und Olympique Lyon 0:0.

leh/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.