Frauen-Champions-League Wolfsburg müht sich ins Halbfinale

Titelverteidiger VfL Wolfsburg hatte viel Arbeit, um das Halbfinale der Frauen-Champions-League zu erreichen. Das 3:3-Unentschieden in Malmö reichte knapp zum Weiterkommen in die nächste Runde.

Matchwinnerin Popp: Zwei Treffer Richtung Halbfinale
AP

Matchwinnerin Popp: Zwei Treffer Richtung Halbfinale


Hamburg - Die Fußballfrauen des VfL Wolfsburg bleiben in der Champions League weiter auf Kurs Titelverteidigung. Nach dem 1:1 im Viertelfinal-Hinspiel gegen den schwedischen Meister FC Rosengård reichte dem VfL am Samstag im Rückspiel in Malmö ein 3:3 (1:2) zum Einzug ins Halbfinale. Gegner des Bundesligisten ist Paris St. Germain, das sich im Rückspiel mit 5:0 (1:0) gegen Glasgow City durchsetzte.

Zweifache Torschützin für Wolfsburg war Alexandra Popp. Die Nationalspielerin erzielte in der vierten Minute die 1:0-Führung für die Niedersachsen und sorgte in der 81. Minute mit ihrem Treffer zum 3:2 für die Vorentscheidung. Das dritte Wolfsburger Tor markierte Babett Peter in der 55. Minute zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich.

Zuvor hatten Rosengårds brasilianische Ausnahmespielerin Marta (24.) und die deutsche Nationalspielerin Anja Mittag (42.) die Partie gedreht. Der 3:3-Ausgleich durch Sara Bjork Gunnarsdóttir (90.+3) hatte keine Auswirkung mehr. Die Wolfsburger Frauen können weiter auf den dritten Champions-League-Titel nach 2013 und 2014 hoffen.

aha/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.