Champions-League Zypern feiert historischen Sieg

Überraschung in der Champions-League-Qualifikation: Anorthosis Famagusta schlägt den türkischen Rivalen Trabzonspor – für die Zyprer mehr als nur ein sportlicher Triumph. Titelverteidiger FC Liverpool musste in Litauen nur eine halbe Stunde zittern.


 Famagusta-Fans: Ein Stück Fußballgeschichte geschrieben
AP

Famagusta-Fans: Ein Stück Fußballgeschichte geschrieben

Famagusta - Es kommt nicht of vor, dass auf Zypern Fußball-Geschichte geschrieben wird. Und so überrascht es nicht, dass Nicos Froussos und Klimenti Tsitaischwili seit gestern Abend als Nationalhelden gefeiert werden. In der zweiten Runde der Champions-League-Qualifikation erzielten sie wenige Minuten vor Schluss die entscheidenden Tore - und verhalfen so ihrem Club Anorthosis Famagusta zu dem überraschenden 3:1 Erfolg gegen den Konkurrenten Trabzonspor.

Dieser Sieg lässt die Zyprer nicht nur vom Einzug in die Champions-League träumen, er ist vor allem auch ein Triumph über die Türkei. Mehr als 30 Jahre standen sich keine Mannschaften der politischen Gegner mehr auf dem Fußballplatz gegenüber.

Einen weiteren Schritt in Richtung Champions-League hat auch der FC Liverpool getan. Der englische Rekordmeister gewann das Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde beim litauischen Vertreter FBK Kaunas mit 3:1 Toren.

Dabei sah es für Liverpool zunächst alles andere als gut aus. Giedrius Barevivicus brachte den FBK Kaunas in der 21. Minute überraschend 1:0 in Führung. Die Antwort gaben Djibril Cissé und Jamie Carragher kurz darauf: Mit zwei Toren innerhalb weniger Minuten drehten sie das Spiel zugunsten der "Reds". Den Schlusspunkt der Partie setzte Kapitän Steven Gerrard, der in der 54. Minute einen Foulelfmeter zum 3:1 Entstand verwandelte. Es war Gerrards sechster Treffer im dritten Qualifikationsspiel.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.