Pfeil nach rechts

Kritik an Unterdrückung der Uiguren China sagt, Özil sei "getäuscht von Fake News"

Mesut Özil legt sich durch seine Kritik am Umgang mit den Uiguren mit China an. Das Außenministerium des Landes wirft dem Fußballstar "unwahre Bemerkungen" vor, er könne sich selbst ein Bild machen.
Könne sich laut Chinas Außenministerium gerne ein eigenes Bild von Xinjian machen: Mesut Özil

Könne sich laut Chinas Außenministerium gerne ein eigenes Bild von Xinjian machen: Mesut Özil

John Walton/PA Wire/dpa
ptz/sid