CL-Pressestimmen "Barcelona stößt an den Himmel"

Die internationale Presse jubelt über "das perfekte Spiel" des FC Barcelona. In Spanien wird Lionel Messi als Gott beschrieben, der in seiner eigenen Sportart gespielt habe. Die Engländer betiteln Barcelonas Erfolg als "Triumph der Kunst". Barça könne sogar Außerirdische besiegen, glaubt man in Schweden.

Barcelona-Profis: "Sie ließen Uniteds Fußball rudimentär aussehen"
Getty Images

Barcelona-Profis: "Sie ließen Uniteds Fußball rudimentär aussehen"


SPANIEN

Marca: "Gott ist aus dem Himmel herabgestiegen und auf dem Rasen von Wembley erschienen. Auch wenn es so scheinen mag: Messi ist nicht sterblich, er hat in London nicht Fußball gespielt. Messi hat einen Sport betrieben, den nur er beherrscht. Die roten Teufel gehen baden. Selten hat man so viel Klasse, Präzision und Kreativität in einem Finale gesehen. Imperium Barça!"

As: "Ein Spiel für eine Epoche. Eine Vorführung des Tiki-taka und von Messi. Der spanische Fußball ist weiter auf dem Gipfel der Welt. Super Barça!"

El Mundo: "Der große Erfolg des FC Barcelona belegt, dass der spanische Fußball ein 'Goldenes Zeitalter' erlebt."

Mundo Deportivo: "In den Händen von Barcelona sind die Roten Teufel zu Engelchen geworden. Der vierte Titel für Barcelona, der besten Mannschaft der Welt. Barça gewinnt mit einer weiteren historischen Fußball-Vorführung. Barça betritt eine andere Dimension."

El País: "Der FC Barcelona stößt an den Himmel. Das Wembley-Publikum verliebt sich in das Team der Blau-Roten."

GROSSBRITANNIEN

The Sun: "Messias! Der beste Spieler des Planeten zerstört United. Angeführt vom nicht zu stoppenden Messi ließ Barça United verprügelt zurück. Verschrottet. Kaputt. Unbarmherzig zerlegt. Mitleidlos exekutiert. Sie flatterten wie Schmetterlinge und stachen zu wie Bienen. Dieses Barcelona ist für viele die beste Mannschaft, die wir je gesehen haben. United und Ferguson müssen noch eine Weile bis zum nächsten Titel warten: Messi ist ja erst 23."

The Guardian: "Bravo, Barça! Messis Magie zerstört United - schon wieder. Neben Messi sieht fast jeder wie ein Tollpatsch aus. Auf eine zärtliche Art richtet er Chaos an. Es war die effektivste Vorstellung einer hängenden Spitze, seit Nándor Hidegkuti bei Ungarns 6:3-Sieg in England einen Hattrick erzielt hat. Es war fast schon beschämend, ein Triumph der Kunst, der Geduld, des Ideenreichtums. Ohne einen Funken unsportlichen Verhaltens."

Observer: "Barcelona ließ Uniteds Fußball rudimentär aussehen, unfertig und handwerklich. Es war ein Triumph der Kunst, der Geduld und der Fantasie."

Fotostrecke

8  Bilder
CL-Triumph: Barças Ballkünstler im Feierrausch
ITALIEN

La Gazzetta dello Sport: "Tore, Spektakel und Super-Messi. Barça zerbröselt ManUnited. Das ist wahrscheinlich die beste Mannschaft aller Zeiten. Wäre dieses Spiel doch niemals zu Ende gegangen! Barça erobert zum vierten Mal den Thron Europas und geht in die Geschichte ein. Manchester weint, Ferguson kapituliert vor den Unbezwingbaren."

Corriere dello Sport: "König Messi. Ein Fußball-Genie. Er ist der neue Maradona. Barça triumphiert. Dieses Team geht in die Geschichte ein und wird noch besser werden. Guardiola erteilt Manchester eine Lehrstunde."

Corriere della Sera: "Barça ist Europas König. Die Partie war absolut einseitig, die Spanier haben vom Anfang bis zum Ende dominiert. Tore, tolles Spiel und absolute Talente. Die Nacht in Wembley wird man lange nicht vergessen."

FRANKREICH

L'Équipe: "Das Finale war wie erwartet das perfekte Spiel. Es hat alle Versprechungen gehalten. Barça hat erneut seine Überlegenheit bewiesen. Manchester war besser als 2009, aber die 'Fergie Boys' haben immer noch nicht den Schlüssel gefunden. Barcelona ist schnell, zu schnell."

Le Figaro: "In Wembley wurde eines der besten Teams der Fußball-Geschichte gekrönt. Barcelona kontrollierte das Finale vom Anfang bis zum Ende."

Le Monde: "Barça ist mehr als ein Club. Es ist ein Vergnügen. Barcelona ist der Meister des Balles und lässt den Gegner langsam leiden. Messi kam, sah und siegte.

Fotostrecke

13  Bilder
CL-Finale: Barça zaubert, Manchester läuft hinterher
NIEDERLANDE

De Telegraaf: "Barça hat United keine Chance gegeben - Manchester deklassiert - kein Traumabschied für van der Saar. Barcelona hat im Finale der Champions League wieder einmal gezeigt, das es das beste Team der Welt ist."

AD: "Überlegenes Barça verdirbt van der Sars Abschied. Phänomenaler Messi bester Spieler im Finale. Edwin van der Sar hat am Samstag seine fantastische Laufbahn nicht mit einer Glanzrolle im CL-Finale beenden können."

ÖSTERREICH

Österreich: "Barça zaubert sich zum Champions-League-Titel. Die Katalanen spielten vor allem in der zweiten Halbzeit den Gegner an die Wand. Mit dem wuseligen Weltfußballer Messi als Hauptdarsteller ließ Barça Ball und Gegner rotieren."

SCHWEIZ

Blick: "Barça zerlegt Fergusons Team nach allen Regeln der Kunst. Was Messi, Xavi und Iniesta mit den ManUnited-Stars anstellen, grenzt an Körperverletzung. Mehr als Rooney beeindruckt aber Messi, der Fuß Gottes. Spätestens mit diesem Match klettert er noch eine Stufe höher als Diego Maradona."

SCHWEDEN

Aftonbladet: "Messi macht uns froh, dass wir leben. Schöneres Lob kann es für einen Fußballer nicht geben."

Expressen: "Sollte es Lebewesen auf anderen Planeten geben, die uns überlegen sind: Barcelona wird sie schlagen. Zu Messi fehlen einem die Worte. Es kann nur reine, unverhohlene Freude geben."

DÄNEMARK

Ekstrabladet: "Da klatschen auch die Götter. Alle lobpreisen Barcelona."

B.T.: "Die Könige von Europa kommen jetzt aus Barcelona. Lob aber auch an Manchester United für ein rasantes und unterhaltsames Finale. Man wird sich noch lange daran erinnern."

Zusammengestellt von dpa und sid



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Koltschak 29.05.2011
1. Deutsche Presse gibt es also nicht...
...obwohl der schwedische Beitrag gefällt unsereinen am besten: "Sollte es Lebewesen auf anderen Planeten geben, die uns überlegen sind: Barcelona wird sie schlagen. Zu Messi fehlen einem die Worte. Es kann nur reine, unverhohlene Freude geben." Ja so war es gestern. (Aber: ohne so eine Mannschaft bringt auch Messi nix zustande. Sonst hätten wir nicht gegen Argentinien in Südafrika 4:0 gewonnen!)
saschad 29.05.2011
2. Bitte geben Sie einen Titel für den Beitrag an!
Zitat von Koltschak...obwohl der schwedische Beitrag gefällt unsereinen am besten: "Sollte es Lebewesen auf anderen Planeten geben, die uns überlegen sind: Barcelona wird sie schlagen. Zu Messi fehlen einem die Worte. Es kann nur reine, unverhohlene Freude geben." Ja so war es gestern. (Aber: ohne so eine Mannschaft bringt auch Messi nix zustande. Sonst hätten wir nicht gegen Argentinien in Südafrika 4:0 gewonnen!)
Aha, Sie haben da mitgespielt? Auf welcher Position denn? :)
Koltschak 29.05.2011
3. Als Nummero Fünf gegen Messi!
Zitat von saschadAha, Sie haben da mitgespielt? Auf welcher Position denn? :)
Der ist damals schier verzweifelt. Der Welt bester Fußballspieler und gegen Deutschland nicht eine einzige Schanze! Das haben wir gut gemacht. Dann leider vor Spanien geschreckt wie das Kaninchen vor der Schlange.....! Ohne seine Mitspieler ist Messie nichts. Der würde gut zu Bayern München passen, die Zweitbeste Mannschaft Europas! Und dann wäre Bayern auf Jahre die Nummer eins. Obwohl mit Neuer hätte ManU eine Chance gehabt, der hätte zwei der drei Tore gehalten....! Vielleicht sogar alle drei.
kuggi1987 30.05.2011
4. So selten gelacht
FC Bayern München ist die zweitbeste Mannschaft Europas?.. So selten gelacht!... Messi schreibt man ohne "e" und es stimmt, dass ein Weltfußballer immmer Unterstützung von seinen Mitspielern braucht. Solche Mitspieler hatte Messi in der WM überhaupt nicht. Außerdem bin ich wirklich am Zweifeln, ob Maradona wirklich als Trainer was gemacht hat. Er ist für mich persönlich viel zu dumm, um eine Mannschaft zu führen..Seine Existenz selbst ist ein Motivationsfaktor, mehr nicht!!. Ich würde nicht zugeben wollen, dass Argentinien eig. besser als Deutschland gewesen ist.
wehnen 30.05.2011
5. Neuer
Zitat von KoltschakDer ist damals schier verzweifelt. Der Welt bester Fußballspieler und gegen Deutschland nicht eine einzige Schanze! Das haben wir gut gemacht. Dann leider vor Spanien geschreckt wie das Kaninchen vor der Schlange.....! Ohne seine Mitspieler ist Messie nichts. Der würde gut zu Bayern München passen, die Zweitbeste Mannschaft Europas! Und dann wäre Bayern auf Jahre die Nummer eins. Obwohl mit Neuer hätte ManU eine Chance gehabt, der hätte zwei der drei Tore gehalten....! Vielleicht sogar alle drei.
ManU hat auch ganz schnell gelernt, wie Neuer tickt und ihm dann einige Dinger unten knapp neben dem Mann eingeschenkt. Siehe das Tor gestern ... Er hält zwar spektakulär, hat aber auch seine Schwächen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.