Copa América Brasilien schießt sich mit fünf Toren ins Viertelfinale

Gastgeber Brasilien durfte gegen Peru nicht verlieren, sonst wäre das Viertelfinale bei der Copa América in Gefahr gewesen. Die Seleção lieferte einen Kantersieg.

Willian (Nr. 10) sorgte für den 5:0-Endstand
Buda Mendes / Getty Images

Willian (Nr. 10) sorgte für den 5:0-Endstand


Gastgeber Brasilien ist nach einem überzeugenden 5:0 (3:0)-Sieg gegen Peru ins Viertelfinale der Copa América eingezogen. Für die Seleção trafen in São Paulo Casemiro (12. Minute), Roberto Firmino (19.), Everton (32.), Dani Alves (53.) und Willian (90.). Damit schließt Brasilien die Gruppenphase der Copa América nach anfänglichen Problemen als Tabellenführer mit sieben Punkten ab.

Zwar hatte Brasilien auch das erste Spiel gegen Bolivien 3:0 gewonnen, musste aber nach dem 0:0 gegen Venezuela trotzdem um das Weiterkommen bangen. Das Spiel gegen Peru, das ebenfalls vier Punkte hatte, wurde zum Duell um die K.-o.-Runde. Brasilien sorgte aber schon vor der Pause für die Vorentscheidung.

"Sie waren von Anfang bis Ende besser als wir", sagte Perus Trainer Ricardo Gareca nach der Partie. "Brasilien hatte in seinen anderen Spielen viele Chancen, hat sie aber liegen gelassen. Heute haben sie sie genutzt." Auch ohne Superstar Neymar kam Brasilien in der Gruppenphase auf acht Tore in drei Partien

Peru hofft noch auf das Viertelfinale

Im Parallelspiel der Gruppe A besiegte Venezuela Bolivien 3:1 (1:0). Die Tore erzielten Darwin Machís (2., 55. Minute) und Josef Martínez (86.), für Bolivien traf Leonel Justiniano (82.). Venezuela folgt Brasilien mit fünf Punkten auf dem zweiten Platz und ist ebenfalls direkt für das Viertelfinale qualifiziert.

Peru steht nach der Niederlage gegen Brasilien mit vier Punkten zwar nur auf Platz drei, hat aber trotzdem noch Chancen auf das Weiterkommen. Bolivien ist derweil als Gruppenletzter mit null Punkten ausgeschieden.

Für die Runde der besten Acht qualifizieren sich aus den drei Vorrundengruppen die jeweils beiden besten Teams sowie die besten zwei Gruppendritten. In der Gruppe B steht Kolumbien (6 Punkte) bereits als Gruppensieger fest, Paraguay (2), Turniergast Katar (1) und Argentinien (1) spielen am Sonntag um das Viertelfinale. In der Gruppe C ist Chile (6 Punkte) bereits weiter, Uruguay (4) hat vor Japan (1) und Ecuador (0) gute Chancen auf das Weiterkommen.

ptz/dpa/rtr



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.