SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

22. Juni 2016, 07:22 Uhr

Copa América

Messi schießt Klinsmann ab

Keine Chance für die USA: Im Halbfinale der Copa América hat Argentinien die Mannschaft von Trainer Jürgen Klinsmann 4:0 gedemütigt. Lionel Messi machte sich zum neuen Rekordtorschützen der Argentinier.

Jürgen Klinsmann hat mit der US-Fußballnationalmannschaft im Halbfinale der Copa América eine deutliche Schlappe kassiert: Die amerikanischen Gastgeber unterlagen Vizeweltmeister Argentinien in Houston 0:4.

Die Südamerikaner stehen somit wie im Vorjahr im Endspiel, das am Sonntag in East Rutherford, New Jersey, stattfindet. Der Finalgegner wird im zweiten Vorschlussrundenduell zwischen Titelverteidiger Chile und Kolumbien ermittelt. Die USA spielen am Samstag in Glendale, Arizona, um Platz drei.

Vor 70.858 Zuschauern im ausverkauften NRG Stadium brachte Ezequiel Lavezzi Argentinien bereits in der dritten Minute mit einem Kopfball in Führung. Lavezzi musste das Spiel allerdings im zweiten Durchgang verletzungsbedingt verlassen: Der Stürmer von Hebei China Fortune brach sich bei einem unglücklichen Sturz über die Bande den linken Arm. Noch in der ersten Hälfte erhöhte Lionel Messi mit einem Freistoßtor auf 2:0. Durch seinen 55. Länderspieltreffer in der 32. Minute ist der Superstar nun der Rekordtorschütze der Albiceleste.

Die USA waren spielerisch klar unterlegen und konnten sich keine einzige Torchance erarbeiten. Argentinien spielte hingegen auch im zweiten Durchgang konsequent nach vorne und kam durch Gonzalo Higuaín (49. Minute/87.) zu weiteren Treffern.

mka/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung