Copa América Mexiko als Gruppensieger weiter, Jamaika mit dritter Niederlage

Mexiko und Venezuela haben bei der Copa América das Viertelfinale erreicht. Winfried Schäfer verlor mit Jamaika auch das dritte Spiel der Vorrunde.

Jesus Corona (r.)
AFP

Jesus Corona (r.)


Durch ein 1:1 (0:1) gegen Venezuela ist Mexikos Nationalmannschaft als Sieger der Gruppe C ins Viertelfinale der Copa América in den USA eingezogen. Das punktgleiche, aber in der Tordifferenz schlechtere Team aus Venezuela ist ebenfalls weiter.

Mexiko baute dank des späten Ausgleichstors durch Jesus Corona (80. Minute) seine Serie auf 22 Spiele ohne Niederlage aus, verließ aber im zehnten Spiel unter Trainer Juan Carlos Osorio erstmals nicht als Sieger den Platz. Zuvor hatte José Velázquez (10.) Venezuela vor 67.319 Zuschauern in Houston in Führung gebracht.

Im anderen Spiel der Gruppe C unterlag Jamaika mit Trainer Winfried Schäfer Uruguay 0:3 - die dritte Niederlage in der dritten Partie. Jamaika und Uruguay hatten bereits vor der Partie im kalifornischen Santa Clara nach zwei Niederlagen das Viertelfinale verpasst.

Im daher bedeutungslosen Duell schoss Abel Hernandez das erste Tor für Uruguay in der 21. Minute. Der zweite Treffer war ein Eigentor des Jamaikaners Je-Vaugh Watson (66.). Mathias Corujo sorgte in der vorletzten Minute für den Endstand. Schäfer war nach seiner Sperre aus dem ersten Gruppenspiel gegen Venezuela diesmal wieder auf der Trainerbank. Sein Team blieb wie schon bei der vergangenen Copa América ohne einen Turniertreffer.

Mexiko und Venezuela treffen nun im Viertelfinale auf die beiden besten Teams der Gruppe D, die von Argentinien mit sechs Punkten angeführt wird. Der Vize-Weltmeister trifft in der Nacht zum Mittwoch auf Schlusslicht Bolivien (null Punkte). Titelverteidiger Chile reicht gegen das punktgleiche Panama (beide drei Punkte) aufgrund der besseren Tordifferenz ein Remis zum Weiterkommen.

wit/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.