Copa América Guerrero schießt Peru mit drei Toren ins Halbfinale

Peru ist mit einem 3:1-Sieg über Bolivien ins Halbfinale der Copa América eingezogen. Der frühere Bundesligaprofi Paolo Guerrero erzielte alle drei Treffer für seine Mannschaft.
Paolo Guerrero: "Wir werden immer besser"

Paolo Guerrero: "Wir werden immer besser"

Foto: JORGE ADORNO/ REUTERS

Die Offensivtaktik von Nationalcoach Ricardo Gareca war erfolgreich. Der Trainer hatte Perus Nationalmannschaft im Viertelfinale der Copa América gegen Bolivien mit drei Stürmern auflaufen lassen: Claudio Pizarro, Jefferson Farfán und Paolo Guerrero. Am Ende traf nur einer, dafür aber dreimal.

Der frühere Bundesliga-Profi Guerrero erzielte beim 3:1 (2:0) in Temuco alle drei Tore für die Peruaner. Der Stürmer von Flamengo Rio de Janeiro traf in der 20. Minute zum ersten Mal, erhöhte drei Minuten später zum 2:0 und machte in der 74. Minute das Dreierpack perfekt. Für Bolivien verwandelte Marcelo Martins in der 84. Minute einen Strafstoß.

Die Bolivianer hatten den offensivstarken Peruanern nur wenig entgegenzusetzen. "Wir werden immer besser", sagte Matchwinner Guerrero nach dem Spiel. "Vor dem Turnier hat kaum jemand an uns geglaubt, aber wir zeigen wieder einmal, dass wir eine gute Mannschaft sind."

Peru spielt nun am kommenden Montag gegen Gastgeber Chile um den Einzug ins Finale der Copa América. Die Chilenen hatten in ihrem Viertelfinale Titelverteidiger Uruguay 1:0 besiegt.

syd/dpa/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.