SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

30. April 2014, 12:20 Uhr

Champions-League-Rekord

Ronaldos Quote für die Ewigkeit

Weltfußballer, Champions-League-Finalist - und nun ein grandioser Torrekord: Für Cristiano Ronaldo läuft die Saison nach Wunsch. In München stellte er eine neue Bestmarke im Europacup auf und übertrumpfte seinen alten Rivalen Messi.

Hamburg - Noch ein Grund zum Jubeln für Real Madrid und seinen Superstar Cristiano Ronaldo: Der Weltfußballer hat in der Champions League mit seinen Treffern 15 und 16 im laufenden Wettbewerb einen neuen Torrekord aufgestellt.

Der Portugiese erzielte im Halbfinal-Rückspiel von Real Madrid bei Bayern München (4:0) zwei Tore und überholte damit Lionel Messi (Saison 2011/12 für FC Barcelona) und José Altafini "Mazzola" (1962/63 für AC Mailand), die jeweils 14 Tore erzielt hatten.

Ronaldo führt die Torschützen-Rangliste dieses Jahres deutlich an. Auf Platz zwei folgt der Schwede Zlatan Ibrahimovic (Paris St. Germain) mit zehn Treffern vor Barcelona-Star Lionel Messi mit acht Toren. Beide sind mit ihren Teams im Viertelfinale ausgeschieden und können ihre Marke nicht mehr steigern.

"Ancelotti hat alles verändert"

Ronaldo war sich des Rekords bei seinen Treffern sofort bewusst. Nach dem 3:0 zeigte er drei volle Hände für die 15 symbolisch an, kurz vor dem Abpfiff legte er mit einem sehenswerten Freistoß zum 4:0-Endstand nach.

Der 29-Jährige gab sich trotz des Rekordes anschließend bescheiden. Der Triumph von Real sei "einzig und allein der Verdienst des Trainers Carlo Ancelotti", so Ronaldo. Der Italiener habe in Madrid "alles verändert, vor allem die Mentalität der Spieler".

Insgesamt hat Ronaldo in der Champions League jetzt 66 Tore erzielt. Der Weltfußballer hat 58 Treffer in seinen letzten 47 Pflichtspielen für Real und Portugal verbucht, darunter fünf Dreierpacks.

Alle 55 Minuten ein Ronaldo-Tor

Laut dem Datendienstleister Opta traf Ronaldo in dieser Champions-League-Saison alle 55 Minuten, in neun seiner zehn Spiele in der Königsklasse dieser Saison traf er, nur im Hinspiel gegen die Bayern nicht.

Der Portugiese gab auch die meisten Torschüsse aller Spieler in der Champions League ab, 67-mal zielte er aufs Tor, 6,7 Torschüsse pro Spiel. Ledglich Hulk von Zenit St. Petersburg kann ähnliche Werte aufweisen. Das 4:0 war sein neuntes Freistoßtor in der Königsklasse. Damit liegt er in der ewigen Bestenliste auch schon auf Platz zwei - hinter dem brasilianischen Freistoßgenius Juninho, der zehnmal traf.

Was auch nicht gut für die kommende WM klingt: In den vergangenen zehn CL-Spielen gegen deutsche Teams traf Ronaldo elfmal.

aha/sid/dpa/Opta

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung