Cristiano Ronaldo "Ich bin der beste Fußballer der Geschichte"

Wer ist der beste Kicker der Geschichte? "Cristiano Ronaldo!", sagt Cristiano Ronaldo. Der fünffache Weltfußballer sei einfach kompletter als die Konkurrenz.


"Bescheidenheit ist eine Zier", heißt es im Volksmund. Ein Spruch, von dem Fußballstar Cristiano Ronaldo wenig halten dürfte. In einem Interview mit der französischen Fachzeitschrift "France Football" sagte der Stürmer von Real Madrid über sich selbst: "Ich sehe niemanden, der besser ist als ich. Niemanden der das kann, was ich kann. Es gibt keinen kompletteren Spieler als mich". Dann brachte Ronaldo seine Selbsteinschätzung auf den Punkt: "Ich bin der beste Fußballer der Geschichte".

Ganz aus der Luft gegriffen ist das nicht. Am Donnerstag gewann der 32-Jährige zum fünften Mal den Ballon D'Or, die Auszeichnung als bester Fußballer der Welt. Damit zog Ronaldo mit seinem ewigen Rivalen, Lionel Messi, gleich. Der Argentinier war bei der Wahl diesmal auf dem zweiten Platz gelandet.

Ronaldo war in diesem Jahr Historisches gelungen: Real Madrid verteidigte als erstes Team erfolgreich den Champions-League-Titel. Der portugiesische Superstar hatte daran mit zwölf Toren in 13 Spielen großen Anteil. Zu Reals 4:1-Finalsieg gegen Juventus steuerte Ronaldo zwei Treffer bei.

Ronaldos Karrierezahlen sind herausragend gut. In 706 Klubspielen für Sporting, Manchester United und Real gelangen ihm 536 Tore und 189 Assists. Ergibt einen Schnitt von 1,03 Torbeteiligungen pro Partie. In der laufenden Saison konnte Ronaldo den Schnitt allerdings nicht halten (0,67 pro Spiel).

Der zwei Jahre jüngere Messi kommt sogar auf eine noch beeindruckendere Quote. Für den FC Barcelona, den einzigen Profiklub, für den Messi bislang gespielt hat, schaffte er 524 Tore und 235 Vorlagen in 605 Einsätzen. Das ergibt einen Schnitt von 1,25 Torbeteiligungen.

Zuspruch erhielt Ronaldo von seinem Trainer. Als Zinédine Zidane, selbst dreifacher Weltfußballer, gefragt wurde, ob er Ronaldo für den besten Spieler der Geschichte halte, antwortete er: "Ja. Was er leistet, ist phänomenal. Die Zahlen sprechen für sich." Vermutlich hatte er Messis Zahlen gerade nicht im Kopf.

mon/Reuters



insgesamt 60 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
KuGen 08.12.2017
1. Der Beste.....
....Und da haben wir gedacht, Ronaldo sei in den letzten Jahren etwas erwachsener geworden........ Nun, er wird sicherlich als der unreifste gute Fussballer der Welt in die Annalen eingehen.
gandhiforever 08.12.2017
2.
Das macht diesen hochbegabten Fussballer so sympathisch, diese Selbsteinschaetzung.. Unsympatischsein ist halt auch eine Form von Sympathischsein.
ohjeee 08.12.2017
3. Cr7
Christiano Ronaldo ist noch nicht mal der Beste Ronaldo!?
wolke:sieben 08.12.2017
4. Wo er Recht hat
....hat er Recht, ich wüsste auch keinen der noch besser ist, aber Messi ist nicht weit weg !!!
letitbe 08.12.2017
5. Komplett
Ich denke, Messi ist der bessere Fußballer, CR7 dafür der arrogantere und das ist ja auch was!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.