Uefa-Auszeichnung Hegerberg und Ronaldo sind Europas Fußballer des Jahres

Nächste Auszeichnung für den Europameister: Cristiano Ronaldo ist zu Europas Fußballer des Jahres gewählt worden. Bei den Frauen gewann die Norwegerin Ada Hegerberg.

Ada Hegerberg und Cristiano Ronaldo
AFP; DPA

Ada Hegerberg und Cristiano Ronaldo


Cristiano Ronaldo hat nach der Champions League und der Europameisterschaft den nächsten Titel gewonnen: Der Superstar ist zum zweiten Mal zu Europas Fußballer des Jahres gewählt worden. Der Portugiese setzte sich in Monaco gegen seinen Teamkollegen von Real Madrid, den Waliser Gareth Bale, und den Franzosen Antoine Griezmann vom Stadtrivalen Atlético Madrid durch. Stimmberechtigt waren 55 Medienvertreter aus den Mitgliedsländern der Europäischen Fußball-Union (Uefa).

Cristiano Ronaldo
REUTERS

Cristiano Ronaldo

Mit 16 Treffern hat der 31 Jahre alte Offensivspieler großen Anteil am elften Sieg von Real Madrid im wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb. Seine drei Toren verhalfen zudem Portugal im Sommer zum ersten Europameisterschaftstitel. In der spanischen Primera Division war er darüber hinaus 35 Mal erfolgreich.

Ronaldo hatte bereits 2014 triumphiert und ist nun mit Lionel Messi, der 2011 und 2015 gewählt worden war, Rekordhalter der seit 2011 durch die Uefa vergebenen Auszeichnung.

Ada Hegerberg
REUTERS

Ada Hegerberg

Bei den Frauen ist Ada Hegerberg, 21, zu Europas Fußballerin des Jahres gewählt worden. Die Norwegerin, die damit die deutsche Siegesserie bei der Auszeichnung beendete, setzte sich gegen Olympiasiegerin Dzsenifer Marozsán und ihre französische Ex-Teamkollegin bei Olympique Lyon, Amandine Henry, durch.

Hegerberg erzielte in der Königsklasse 13 Tore, darunter eins beim Endspielsieg gegen den VfL Wolfsburg. In den vergangenen Jahren hatten immer deutsche Nationalspielerinnen triumphiert: 2013 gewann Nadine Angerer, 2014 Nadine Keßler, 2015 wurde Celia Sasic ausgezeichnet.

mka/sid



insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
prince62 25.08.2016
1. Wird er immer, auch wenn er nicht spielen würde.
Und wenn Ronaldo ein ganzes Jahr nicht spielte, würde er mit Sicherheit zum nächsten "Fußballer des Jahres", dabei wurde Portugal Europameister ohne CR7, aber wer kann sich an so Kleinigkeiten noch erinnern, wenn die Sponsoren mit den Briefumschlägen winken!
dernameistprogramm 25.08.2016
2. Nein, würde er nicht
Zitat von prince62Und wenn Ronaldo ein ganzes Jahr nicht spielte, würde er mit Sicherheit zum nächsten "Fußballer des Jahres", dabei wurde Portugal Europameister ohne CR7, aber wer kann sich an so Kleinigkeiten noch erinnern, wenn die Sponsoren mit den Briefumschlägen winken!
... offensichtlich sind Sie nicht mit dem Abstimmungsverfahren vertraut.
borrussiad. 25.08.2016
3. Verdient
Nach einer turbulenten und enorm erfolgreichen Saison hat Ronaldo es sich klar verdient diese Auszeichnung zu bekommen. Ohne ihn wär Portugal übrigens auch nie Europameister geworden, denn ohne ihn wäre die Europameisterschaft bereits nach 3 Spielen vorbei gewesen. In den wichtigen Augenblicken zeigt Ronaldo nunmal seine Klasse, woran Griezman noch arbeiten muss.
Grorm 25.08.2016
4.
Zitat von borrussiad.Nach einer turbulenten und enorm erfolgreichen Saison hat Ronaldo es sich klar verdient diese Auszeichnung zu bekommen. Ohne ihn wär Portugal übrigens auch nie Europameister geworden, denn ohne ihn wäre die Europameisterschaft bereits nach 3 Spielen vorbei gewesen. In den wichtigen Augenblicken zeigt Ronaldo nunmal seine Klasse, woran Griezman noch arbeiten muss.
Sie können den Mann ruhig richtig schreiben, nämlich Griezman*n* mit zwei n wie im Deutschen. Spricht sich nämlich auch leichter aus ...
sonntag500 26.08.2016
5. Würdige Sieger!
Zwei wunderbare Spieler, zwei würdige Sieger! Zwei charakterliche Vorbilder. Zwei an denen sich viele, sehr viele, ein Beispiel nehmen sollten. Vor allen Dingen die Neider. Es gibt niemanden, der diesen Spielern in irgendeiner Form das Wasser reichen könnten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.