Pfeil nach rechts

Anklageverzicht im Fall Ronaldo "In den USA gibt es keine Verfolgungspflicht, wie wir sie kennen"

Cristiano Ronaldo muss wohl erst mal keinen Strafprozess in den USA fürchten. Die Staatsanwaltschaft glaubt nicht, dass die Vergewaltigungsvorwürfe zweifelsfrei bewiesen werden können. Eine Analyse.
Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo

ALESSANDRO DI MARCO/EPA-EFE/REX
Seite 17 des Fragebogens

Seite 17 des Fragebogens

DER SPIEGEL