SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

28. April 2014, 09:09 Uhr

Rassismus im Fußball

Dani Alves wird mit Banane beworfen - und isst sie

Manchmal hilft nur noch Humor: Fußballer Dani Alves ist beim Spiel des FC Barcelona gegen Villarreal mit einer Banane beworfen worden. Der Brasilianer reagierte auf ungewöhnliche Weise.

Hamburg - Dani Alves, Abwehrspieler des spanischen Fußballclubs FC Barcelona, ist beim Auswärtsspiel gegen den FC Villarreal (3:2) von Zuschauern mit einer Banane beworfen worden. Doch anstatt sich aufzuregen, hob der Brasilianer die Banane vom Rasen auf, schälte sie, biss beherzt hinein und schlug von der Eckfahne aus den Ball in den Strafraum.

Dani Alves begegnete dem rassistischen Angriff mit Humor: "Ich weiß nicht, wer die Banane geworfen hat, aber ich möchte ihm danken. Er schenkte mir Energie für zwei weitere Ecken, die zu einem Tor führten", sagte der 30-Jährige nach dem Spiel. Es ist nicht das erste Mal, dass der Brasilianer während seiner elfjährigen Karriere im spanischen Fußball rassistisch beleidigt wurde. "Es ist immer das Gleiche. Wir werden es nicht ändern, daher muss man Witze darüber machen. Man kann über diese zurückgebliebenen Leute nur lachen", sagte er.

Alves' Teamkollege und Landsmann Neymar veröffentlichte auf Instagram ein Foto, auf dem er und sein Sohn mit Bananen zu sehen sind, und postete auch ein Video gegen Rassismus mit dem Aufruf: "Wir sind alle Affen, wir sind alle gleich. Nein zu Rassismus!" Der ehemalige englische Nationalspieler Gary Lineker lobte Alves für sein Verhalten: "Großartige Reaktion von Alves. Behandelt die rassistischen Dummköpfe mit Missachtung", twitterte Lineker.

psk/sid

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung