Drei Stürmertore Griezmann, Messi, Suárez - Barça an der Spitze

Mit dem vierten Sieg in Serie hat der FC Barcelona vorerst die Tabellenführung in Spanien erobert. Das neue Angriffstrio deutete erstmals an, was in dieser Saison offensiv möglich ist.

Lionel Messi (l.) und Luis Suárez treffen wieder für den FC Barcelona
AP

Lionel Messi (l.) und Luis Suárez treffen wieder für den FC Barcelona


Lionel Messi und Luis Suárez waren in der Länderspielpause in Barcelona geblieben. Messi fehlte Argentinien gesperrt, der Uruguayer Suárez verzichtete freiwillig. Und so hielt sich beim spanischen Meister der Protest über die frühe Anstoßzeit in Eibar (13 Uhr) in Grenzen, die beiden südamerikanischen Stürmerstars hatten sich in Ruhe auf dieses wichtige Auswärtsspiel vorbereiten können.

Eibar ging mit einer Serie von drei ungeschlagenen Spielen in diese Partie, doch letztlich verlor der Außenseiter deutlich 0:3 (0:1) gegen den FC Barcelona, der sich neben Messi und Suárez auch auf den dritten Stürmer Antoine Griezmann verlassen konnte. Der Franzose brachte Barça nach einem Fehler des ehemaligen Mainzers Pablo de Blasis in Führung (13. Minute).

In der zweiten Hälfte traf Messi nach einem Solo (58.) und der sechsmalige Weltfußballer des Jahres legte Suárez bei einem Konter das fünfte Saisontor auf (66.). Zuvor hatte Griezmann Messi gegen die sehr weit aufgerückte Eibar-Abwehr in den Lauf gepasst. Barcelona steht mit 19 Punkten vorerst an der Tabellenspitze der Primera División, am Abend kann Real Madrid mit einem Sieg auf Mallorca (21 Uhr) wieder vorbeiziehen. Das direkte der Duell der beiden Rivalen Barça und Real am kommenden Spieltag wurde wegen zu erwartenden politischen Unruhen in Barcelona abgesagt und vermutlich in den Dezember verlegt.

krä



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.