Fußball in China Nach Rassismusvorwurf - sechs Spiele Sperre für Gegenspieler von Demba Ba

Es ist ein Novum im chinesischen Fußball: Zum ersten Mal wird ein Spieler nach dem Vorwurf eines rassistischen Ausspruchs gesperrt. Adressat der Beleidigung war der ehemalige Bundesligaspieler Demba Ba.
Zhang Li (l.) und Demba Ba (r.)

Zhang Li (l.) und Demba Ba (r.)

Foto: imago/ VCG
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

mfu/sid