Trotz Bürger-Widerstand DFB will 2018 neues Leistungszentrum beziehen

Der DFB plant seine Zukunft. Die wichtigsten Themen: Das Leistungszentrum, das trotz des Widerstands Frankfurter Bürger kommen soll - und die geplante Ausrichtung der EM 2024.

DFB-Präsident Niersbach: "Total optimistisch, Gastgeber 2024 zu werden"
DPA

DFB-Präsident Niersbach: "Total optimistisch, Gastgeber 2024 zu werden"


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Entgegen dem Widerstand Frankfurter Bürger treibt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Bau seines 89 Millionen Euro teuren Leistungszentrums voran. "Unser originärer Plan mit der Stadt geht mit unvermindertem Tempo weiter", sagte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock bei einer Pressekonferenz der Verbandsspitze. 213 Architekten aus aller Welt hätten sich um das Projekt beworben, die Entscheidung soll im Mai fallen. "2016 rollen die Bagger, Ende 2018 sollten wir komplett umziehen", sagte Sandrock.

Eine Bürgerinitiative will die bereits beschlossene Schließung der Frankfurter Galopprennbahn zugunsten des DFB-Trainingszentrums kippen. Dazu hat sie für einen Bürgerentscheid nach eigenen Angaben mehr als 16.000 Unterschriften gesammelt

Die Stadtverordnetenversammlung hatte Mitte Oktober die Übertragung der Rennbahn an den DFB beschlossen, der Erbbauvertrag ist unterschrieben. Der Verband will auf dem Gelände unter anderem ein Leistungszentrum für seine Nationalmannschaften sowie die Ausbildung von Trainern und Schiedsrichtern errichten.

"EM 2024 bleibt unser großes, klares Ziel"

Mit aller Macht will der DFB außerdem die EM 2024 ausrichten und richtet darauf seine Planungen in den kommenden zehn Jahren aus. "Das ehrgeizigste Ziel ist sicher, die Europameisterschaft 2024 zu holen. Das bleibt unser großes, klares Ziel", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. Er bekräftigte zudem, dass er keine Interessenskollision mit einer deutschen Olympia-Bewerbung für das gleiche Jahr sieht.

"Die EM mit ihrem neuen Format hat 51 Spiele. Das bedeutet, dass wir zehn Stadien brauchen werden. Wir sind der klaren Meinung, dass überhaupt keine Neubauten notwendig sind, also ganz anders als 2006", sagte Niersbach und betonte: "Wir sind total optimistisch, Gastgeber 2024 zu werden."

buc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.