Letzter DFB-Test vor der WM Füllkrug trifft bei seinem Debüt zum Sieg gegen Oman

Beim letzten Testspiel vor der WM spielte Deutschland erschreckend schwach. Der 17-jährige Youssoufa Moukoko traf bei seinem Debüt nur den Pfosten und wurde für Niclas Füllkrug ausgewechselt. Der machte es besser.
Niclas Füllkrug erzielte bei seinem Länderspieldebüt den Siegtreffer

Niclas Füllkrug erzielte bei seinem Länderspieldebüt den Siegtreffer

Foto: Alexander Hassenstein / Getty Images

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das letzte Testspiel vor Beginn der Weltmeisterschaft in Katar gewonnen. In der omanischen Stadt Maskat spielte die DFB-Auswahl 1:0 (0:0) gegen Oman. Das einzige Tor erzielte Niclas Füllkrug bei seinem ersten Länderspiel (80. Minute).

Weiter geht es für die Deutschen am nächsten Mittwoch. Dann startet das Team gegen Japan ins WM-Turnier (14 Uhr, TV: Das Erste).

Der letzte WM-Test war schwer mitanzusehen, auf beiden Seiten gab es kaum Chancen, und Deutschland spielte schlampig. Die Elf von Bundestrainer Hansi Flick dominierte zwar nach Ballbesitz, gewährte Oman aber auch einige gute Kontermöglichkeiten.

Nach einem Doppelpass mit Leon Goretzka wurde Kai Havertz gefährlich (16.), kurz vor der Pause scheiterte Youssoufa Moukoko am Pfosten (45.+1). Der 17-Jährige vom BVB gab sein Debüt im Nationaltrikot. Er war der jüngste Debütant in der deutschen Nationalelf seit Uwe Seeler im Jahr 1954.

Deutschland kassiert fast das 0:1

Es wurde kaum besser nach der Halbzeitpause. Flick brachte mit Niclas Füllkrug einen klassischen Stürmer ins Spiel, dessen erster Versuch wurde von Omans Torhüter Ibrahim Al-Mkhaini ins Toraus abgewehrt (53.). Bei der anschließenden Ecke kam Thilo Kehrer im Getümmel zum Schuss, aber erneut Al-Mkhaini klärte auf der Linie (54.).

Deutschland gelang nicht nur kein Tor gegen Oman, den 75. der Weltrangliste. Hinten hatte die DFB-Elf sogar Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Erst konnte Nico Schlotterbeck einen Abschluss von Zahir Al-Aghbari noch abfälschen (56.), kurz darauf hätte kein Deutscher mehr eingreifen können, als die Gastgeber nach einem Ballverlust von Jonas Hofmann unbedrängt kontern konnten.

Vor dem Tor wurde Jameel Al-Yahmadi von Muhsen Al-Ghassani bedient, völlig frei stehend verfehlte der eingewechselte Angreifer aber das Tor (72.).

Dann kam aber Füllkrug. Der Profi von Werder Bremen bekam nach einem Einwurf von der rechten Seite von Havertz den Ball zugespielt und schloss mit links in die lange Ecke ab (80.). Für den 29-Jährigen war es das erste Spiel im deutschen Nationaltrikot.

mrk
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.