SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

30. Mai 2019, 19:45 Uhr

DFB-Frauen

Deutschland gewinnt letzten WM-Test gegen Chile

Generalprobe geglückt: Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat ihr Testspiel gegen Chile vor dem Start der WM in acht Tagen souverän gewonnen. Carolin Simon gelang dabei ein kurioses Tor.

In acht Tagen beginnt die Fußballweltmeisterschaft der Frauen in Frankreich. Beim letzten Testspiel vor dem Turnier hat sich die deutsche Nationalmannschaft gegen Chile in guter Verfassung präsentiert und 2:0 (2:0) gewonnen. Die Tore schossen Kapitänin Alexandra Popp und Carolin Simon.

In der Anfangsphase kam die DFB-Elf zu mehreren Strafraumszenen gegen teils überforderte Chileninnen. Popp war dem Führungstreffer am nächsten, ihr Kopfball nach Flanke von Svenja Huth verfehlte das Tor aber knapp (12. Minute). Kurz darauf wollte Huth vom rechten Flügel aus erneut die Stürmerin des VfL Wolfsburg anspielen. Ihre Hereingabe setzte sie zu hoch für Popp an, doch damit erwischte sie Chiles Torhüterin Christiane Endler auf dem falschen Fuß. Die Latte verhinderte ein Tor für Deutschland (13.).

Das 1:0 fiel schließlich nach einer Ecke von Simon. In der chilenischen Verteidigung herrschte Unordnung, sodass Popp an den Ball kam und diesen mit ihrem stärkeren linken Fuß flach ins Tor schoss (29.).

Kurioses Tor nach missglückter Flanke

Chile blieb weitestgehend harmlos. Nur einmal stimmte in der deutschen Abwehr die Zuweisung nicht, sodass eine Hereingabe Daniela Zamora am Strafraumrand erreichte. Torhüterin Almuth Schult war aber zur Stelle (22.). Das zweite Tor für Deutschland war eine Kuriosität: Simon schlug aus dem linken Halbfeld eine Flanke, die so wohl nicht beabsichtigt war, denn der Ball senkte sich ins rechte obere Eck und prallte vom Innenpfosten ins Tor (45.+2).

Auf beiden Seiten gab es im zweiten Durchgang viele Wechsel. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg brachte zunächst Linda Dallmann und Lena Oberdorf in die Partie (46.) und tauschte wenig später Sara Däbritz und Melanie Leupolz auf der Doppelsechs gegen Lena Goeßling und Lina Magull (60.) aus. Die personellen Veränderungen brachten den Spielfluss der Deutschen ins Stocken. Dominant waren sie zwar immer noch, gefährliche Torchancen erspielten sie sich aber nicht mehr.

Deutschland - Chile 2:0 (2:0)
1:0 Popp (29. Minute)
2:0 Simon (45. Minute)
Deutschland: Schult - Gwinn (72. Knaak), Doorsoun, Hegering (46. Oberdorf), Simon - Leopolz (61. Magull), Däbritz (60. Goeßling) - Huth, Marozsan (71. Bühl), Schüller (46. Dallmann) - Popp
Chile: Endler - R. Soto, Sáez, Guerrero (46. López), Galaz - Araya - Aedo, Lara - Zamora, Urrutia (57. Rojas), Balmaceda (90. Huenteo)
Gelbe Karten: Gwinn, Simon
Schiedsrichterin: Lehtovaara

mrk

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung