Nations League in Bologna Ärger mit italienischen Behörden – DFB dankt »gelassenen« Fans

Der Umgang der Gastgeber mit deutschen Fußballfans sorgte am Samstag in Bologna für Ärger und Frust. Nun reagiert der DFB – und gibt seinem Anhang ein Versprechen.
Joshua Kimmich (rechts) traf für Deutschland zum Ausgleich

Joshua Kimmich (rechts) traf für Deutschland zum Ausgleich

Foto:

IMAGO/Andrea Staccioli / Insidefoto / IMAGO/Insidefoto

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft holte beim 1:1 (0:0) in der Nations League bei Europameister Italien mit Glück und dank Joshua Kimmich immerhin ein Unentschieden, für viele Fans der DFB-Auswahl war es dennoch keine rundum gelungene Auswärtsfahrt.

Der Umgang der italienischen Behörden mit den Gästen sorgte am Samstag in Bologna für einigen Ärger unter den Anhängern – auf den Unmut der Fans reagierte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am späten Sonntagabend mit Dank und einem Versprechen.

»Liebe Fans des DFB-Teams«, schrieb der Verband bei Twitter, »danke für Eure Unterstützung in Bologna! Leider waren die Rahmenbedingungen um das Spiel nicht so, wie das für Gäste sein sollte. Wir werden uns bei den italienischen Behörden einsetzen, dass sich das nicht wiederholt. Danke für Eure Gelassenheit.«

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Was war passiert? Wie bei Länderspielen der DFB-Elf im Ausland üblich, mussten die deutschen Zuschauer die über den Fanclub Nationalmannschaft bestellten Tickets gegen Vorlage eines Gutscheins abholen. Die dafür vorgesehene Stelle lag jedoch 30 Minuten vom Stadtzentrum entfernt, und für die Rückfahrt standen keine Shuttle-Busse mehr bereit.

Deshalb kamen zahlreiche Fans erst auf den letzten Drücker zum Stadio Dall'Ara. Betroffen waren rund 800 Auswärtsfans, die ihre Karten über den Fanclub bestellt hatten. Insgesamt waren etwa 1000 deutsche Anhänger vor Ort.

Die deutsche Nationalmannschaft war am Samstag mit einem Remis gegen Italien in die neue Nations-League-Saison gestartet. In Bologna kam das Team von Trainer Hansi Flick vor 23.754 Zuschauern zu einem 1:1 (0:0). Lorenzo Pellegrini hatte die Gastgeber zunächst in Führung gebracht (70. Minute), eher Joshua Kimmich kurz später ausglich (73.).

Im anderen Spiel der Gruppe 3 der A-Liga hatte Ungarn England 1:0 besiegt und steht nun an der Spitze.

ara/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.