Deutschland - Rumänien Mit Matthäus - aber ohne Kirsten

Der eingeklemmte Nerv hat's verhindert: Deutschland muss im ersten EM-Spiel gegen Rumänien auf Ulf Kirsten verzichten. Sein Leverkusener Kollege Paolo Rink wird den Stürmer ersetzen. Lothar Matthäus will dagegen von Anfang an dabei sein.


Verletzt: Ulf Kirsten
DPA

Verletzt: Ulf Kirsten

Vaals - Kaum waren die Tränen über die verpasste deutsche Meisterschaft getrocknet, da folgte für Ulf Kirsten das nächste Frusterlebnis: Statt in der Anfangself zu stehen, darf der Torjäger von Bayer Leverkusen beim Euro-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft am Montag gegen Rumänien zunächst nur auf der Auswechselbank Platz nehmen. Tagelang hatte der 34-Jährige seinem ersten EM-Einsatz entgegengefiebert, ehe ihm ein eingeklemmter Nerv im Lendenwirbelbereich einen Strich durch die Rechnung machte.

Kirsten musste nur wenige Stunden vor dem EM-Auftakt in Lüttich beim Abschlusstraining endgültig passen. Vereinskollege Paulo Rink rutschte ihn die erste Elf, sein Sturmpartner im Klub auf die Reservebank. Zu groß waren die Schmerzen, entsprechend groß der Frust: "Ich hatte mich unheimlich auf dieses Spiel gefreut. Ich weiß auch nicht, was bei größeren Turnieren mit mir immer los ist. Aber wenn ich nur zu 80 Prozent fit bin, bringt das für mich und die Mannschaft gar nichts, wenn ich spielen würde", sagte Kirsten am geknickt. Die Verletzung hatte sich der dreimalige Bundesliga-Torschützenkönig am Sonntag bei einem Zweikampf mit dem Berliner Marko Rehmer zugezogen. Lothar Matthäus gab dagegen Entwarnung. Den letzten Belastungstest acht Stunden vor dem Anpfiff überstand der 39-jährige Senior nach seinem Muskelfaserriss. Die Verletzung sei ausgeheilt, und auch der Muskel nebenan habe sich entkrampft, signalisierte die medizinische Abteilung beim DFB.

Die Aufstellung gegen Rumänien: Kahn - Matthäus - Nowotny, Linke - Babbel, Jeremies, Häßler, Scholl, Ziege - Rink, Bierhoff



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.