Halbfinal-Auslosung im DFB-Pokal FC Bayern muss nach Bremen, HSV empfängt Leipzig

Es ist das Duell der beiden erfolgreichsten deutschen Pokalmannschaften der Nation: Bayern München reist im Halbfinale des DFB-Pokals zu Werder Bremen. Zweitligist Hamburg trifft zu Hause auf Leipzig.
Mats Hummels

Mats Hummels

Foto: Alexander Hassenstein, Getty Images

Bayern München reist im Pokal-Halbfinale zum SV Werder Bremen. Die zweite Partie bestreiten Zweitligist Hamburger SV und RB Leipzig. Das ergab die Auslosung in der ARD.

Die Halbfinal-Begegnungen werden am 23. und 24. April jeweils um 20.45 Uhr ausgetragen. Das bedeutet, dass Bremen und Bayern innerhalb weniger Tage zweimal aufeinandertreffen - in der Bundesliga begegnen sich beide Teams am 20. April in München.

Beide Mannschaften gelten als Pokalspezialisten. Der FC Bayern stand 22-mal im Endspiel und holte dabei 18 Titel. Werder schaffte es zehnmal ins Finale und gewann den Pokal sechsmal, damit sind die Bremer nach Bayern das zweiterfolgreichste deutsche Pokalteam. Auf dem Weg ins diesjährige Halbfinale setzte sich Werder unter anderem bei Borussia Dortmund und zuletzt beim FC Schalke durch. Die Bayern hatten am vergangenen Mittwoch Zweitligist Heidenheim 5:4 niedergerungen.

Auch im zweiten Halbfinale sind die Rollen klar verteilt. Leipzig, Bundesliga-Dritter, geht als Favorit ins Duell mit dem Zweiten der Zweiten Liga, dem HSV. Für RB ist die laufende Pokalsaison schon jetzt die beste der jungen Vereinsgeschichte: Bei zuvor sechs Teilnahmen schaffte es der Klub nie über das Achtelfinale hinaus.

Hamburg, dreifacher Pokalsieger, steht erstmals seit 2009 im Halbfinale. Damals scheiterte der Klub zu Hause im Nordderby an Werder Bremen.

Das Endspiel wird dann am 25. Mai im Berliner Olympiastadion ausgetragen. Alle drei Partien werden von den Fernsehsendern ARD und Sky live übertragen.

mon/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.