Randale nach Pokalspiel in Darmstadt Vier Verletzte bei Massenschlägerei

Großeinsatz für die Darmstädter Polizei: Nach dem Pokalspiel zwischen dem Drittligisten und Borussia Mönchengladbach kam es zu einer Massenschlägerei mit mehr als einhundert Personen. Die Beamten setzten Schlagstöcke und Reizgas ein, drei Polizisten und ein Fan wurden verletzt.

Gladbacher Fans beim Platzsturm: Nach der Partie gab es erneut Krawalle
Getty Images

Gladbacher Fans beim Platzsturm: Nach der Partie gab es erneut Krawalle


Hamburg - Bei einer Massenschlägerei nach dem DFB-Pokalspiel zwischen Darmstadt 98 und Borussia Mönchengladbach (5:4) sind am Sonntagabend drei Polizisten und mindestens ein Gäste-Fan verletzt worden. In einer Pressemitteilung unter dem Titel "Verlängerung auf und außerhalb des Platzes" berichtet die Polizei Darmstadt, dass mehr als einhundert Fans aus beiden Lagern an der Auseinandersetzung beteiligt waren.

Schon vor dem Spiel sei es laut der Mitteilung in der Innenstadt zu "körperlichen Auseinandersetzungen" gekommen, kurz nach Ende des Elfmeterschießens seien zudem Fans der unterlegenen Gladbacher auf das Spielfeld gestürmt, diese seien aber von der Polizei schnell zurückgedrängt worden.

Eskaliert ist die Situation dann später im Stadionbereich im Bereich der Lichtwiese. Um die Massenschlägerei, an der zeitweise über einhundert Personen beteiligt waren, zu unterbinden, setzten die Einsatzkräfte Schlagstöcke und Reizgas ein.

Ein 55-jähriger Gladbach-Anhänger erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma, hat das Krankenhaus entgegen ärztlichen Rates jedoch schon wieder verlassen. Die Ermittlungen zu den Tätern dauern an.

luk/dpa



insgesamt 42 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
snip0r 05.08.2013
1. Passende Strafe
Der DFB hat doch seit dieser Saison eine passende Strafe für diese Täter. Der Verein, dem die Täter angehören wird aus dem Pokal ausgeschlossen. Ganz einfach. Ebenso wie in Köln. Deren Anhänger sind auch wiederholt aufgefallen. Ausschluß, Fertig. Auf gehts, DFB!
Connor Larkin 05.08.2013
2. Man kann sich nur schämen
Mir als Gladbachfan ist das echt unangenehm. Was für ein Hort für geistig minderbemittelte ist eigentlich die Gladbacher Fankurve? Ich wäre dann mal für eine Stehplatzsperre für das nächste Heimspiel. Und keine Karten für das nächste Auswärtsspiel. Solches Gesindel muss man vom Stadion fern halten!
LeBreton 05.08.2013
3. Zufriedenheit des Homo Gutmensch
3 Polizisten verletzt - 1 Schläger. Es ist erschreckend wie hilflos die Polizei bei solchen Einsätzen sein m u s s Hirnlose Schläger dürfen auf Polizisten einschlagen, wehrt sich ein Polizist sind die Gutmenschen empört. Wie lange noch dürfen solche Schläger alles tun und machen, was sie wollen?? Einem Menschen, welcher nur die Gewalt verherrlicht kann man nicht mit der Gitarre antworten.
linus40 05.08.2013
4. Fussball eben
Fussball (-fans) eben. Was soll denn in dieser Saison anders sein? Die Politik schweigt und läßt den Steuerzahler für diesen Irrsinn zahlen. und die vereine verdienen sich dumm und dämlich. Brot und Spiele heißt das Motto. Wenn sich alle Vollpfosten des Landes in den Stadien treffen, herrscht wenigstens Ruhe.
borea 05.08.2013
5. Einmal Ausschluss bitte
Das Mindeste ist, Gladbach für die nächste Saison auszuschließen. Wenn die Ihre Fans nicht im Griff haben und diese sogar auf das Spielfeld stürmen, sollte Gladbach dafür hart bestraft werden, genauso wie Dresden. Jetzt wird sich zeigen, wie gleichwertig geurteilt wird.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.