DFB-Pokal Zwei Treffer von Pizarro - Werder siegt beim Auswärtsspiel im eigenen Stadion

Werder Bremen hatte in der ersten DFB-Pokalrunde keine Probleme gegen den Amateurklub Atlas Delmenhorst. Claudio Pizarro erzielte einen Doppelpack.

Claudio Pizarro traf gegen Atlas Delmenhorst doppelt
DAVID HECKER/EPA-EFE/REX

Claudio Pizarro traf gegen Atlas Delmenhorst doppelt


Werder Bremen ist problemlos in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Der Bundesligist hatte mit dem Oberligaklub Atlas Delmenhorst keine Mühe und setzte sich am Ende 6:1 (4:1) durch. Die Begegnung fand im Weserstadion statt, offizielle Heimmannschaft war allerdings Atlas.

Bereits nach der ersten Hälfte hatten die Bremer dank der Tore von Yuya Osako (10. Minute), Niklas Moisander (19.), Milot Rashica (37.) und Davy Klaasen (40.) ein beruhigendes Torpolster vorzuweisen. Da machte es auch nichts, dass dem Außenseiter durch Tom Schmidt der zwischenzeitliche Anschlusstreffer gelungen war (30.).

In der zweiten Hälfte dauerte es ein bisschen, bis wieder ein Tor fiel. Erst der eingewechselte Claudio Pizarro konnte in der 68. Minute auf 5:1 erhöhen. Es war das 33. Pokaltor seiner Karriere. Und der 40-Jährige legte sogar noch einen weiteren Treffer nach (74.).

Atlas Delmenhorst - Werder Bremen 1:6 (1:4)
0:1 Osako (10.)
0:2 Moisander (19.)
1:2 Schmidt (30.)
1:3 Rashica (37.)
1:4 Klaassen (40.)
1:5 Pizarro (68.)
1:6 Pizarro (74.)
Delmenhorst: Urbainski - Rauh, Plendiskis, Stütz, Lingerski, Harings - Schmidt, Karli (73. Hein), Köster, Osei (81. Radke) - Priessner (77. Plichta)
Bremen: Pavlenka - Gebre Selassie, Groß, Moisander, Friedl (46. Möhwald) - Sahin - Maximilian Eggestein, Klaassen - Sargent (61. Füllkrug), Osako (65. Pizarro), Rashica
Schiedsrichter: Patrick Ittrich
Zuschauer: 41.500 (ausverkauft)
Gelbe Karten: Stütz, Schmidt - Friedl

bka



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.