Ellenbogen-Rempler DFB sperrt St.-Pauli-Coach Meggle für zwei Spiele

Erstes Spiel und gleich die erste Strafe: Nach seinem Platzverweis zum Einstand als neuer Trainer bei Zweitligist FC St. Pauli ist Thomas Meggle vom Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes für zwei Begegnungen gesperrt worden.

Zweitliga-Trainer Meggle: Zwei Spiele nicht auf der Bank
Getty Images

Zweitliga-Trainer Meggle: Zwei Spiele nicht auf der Bank


Hamburg - St.-Pauli-Trainer Thomas Meggle muss zwei Partien von der Tribüne aus verfolgen. Das entschied der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Außerdem muss Meggle eine Geldstrafe von 3000 Euro zahlen, teilte der Zweitligist mit.

Der neue Coach des Hamburger Klubs war beim 1:2 am vergangenen Sonntag gegen 1860 München in der Nachspielzeit auf die Tribüne geschickt worden. Der 39-Jährige soll mit dem Vierten Offiziellen Florian Heft aneinandergeraten sein. Wie TV-Bilder zeigen, hatte der Fußballlehrer den Unparteiischen angerempelt und den Ellenbogen ausgefahren.

Der Tabellen-16. akzeptierte die Strafe. Meggle verpasst damit die Partien gegen Erzgebirge Aue und Eintracht Braunschweig. "Die Sperre hört sich erstmal dramatisch an, sie ist es aber nicht. Ich bleibe da ganz entspannt", sagte der Ex-Profi.

psk/dpa/sid

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.