DFB-Verteidiger Friedrich wechselt zum VfL Wolfsburg

Bei der Weltmeisterschaft spielt Arne Friedrich überragend, nun hat er einen neuen Verein gefunden: Der Innenverteidiger wechselt von Bundesliga-Absteiger Hertha BSC zum VfL Wolfsburg. Ein Verein aus der Premier League hat das Nachsehen.
Nationalspieler Friedrich (r.) gegen Englands Rooney: Starke Leistungen bei der WM

Nationalspieler Friedrich (r.) gegen Englands Rooney: Starke Leistungen bei der WM

Foto: Nuno Veiga/ dpa

Arne Friedrich

VfL Wolfsburg

Hamburg - Nationalspieler spielt auch in der kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga: Der Innenverteidiger der deutschen Nationalmannschaft wechselt von Absteiger Hertha BSC zum . Beim Deutschen Meister von 2009 erhält der 31-Jährige einen Dreijahresvertrag.

Mit starken Leistungen bei der WM in Südafrika hatte Friedrich seinen Marktwert noch einmal deutlich gesteigert. Sein Wechsel nach Wolfsburg galt lange als nahezu sicher, zuletzt sprach Friedrich jedoch auch von anderen Optionen als dem VfL. So soll auch der FC Liverpool an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein.

Wolfsburg zahlt laut "Bild"-Zeitung eine Ablösesumme von zwei Millionen Euro für Friedrich. "Wir sind sehr froh, dass sich Arne für uns entschieden hat und die Sache jetzt vom Tisch ist", sagte VfL-Geschäftsführer Dieter Hoeneß. Der frühere Hertha-Manager kennt Friedrich aus gemeinsamen Berliner Zeiten. Der Abwehrspezialist spielte in der Bundesliga 231 Mal für den Club aus der Hauptstadt (2002-2010).

"Seine Klasse stellt er gerade jetzt wieder bei der Nationalelf unter Beweis. Arne wird der Mannschaft nicht nur als erfahrener und leistungsstarker Spieler, sondern auch als Persönlichkeit gut tun", sagte Hoeneß. "Er wird uns sicher dabei helfen, unsere Defensive zu stabilisieren." Friedrich ist der erste prominente Wolfsburger Zugang für die nächste Saison.

hut/dpa