Bundesliga im Europa-Vergleich Mehr Tore, mehr Fouls, mehr Elfmeter

Tore, Tore, Tore: In keiner europäischen Top-Liga fallen so viele Treffer pro Partie wie in der Bundesliga. Auch die Chancenverwertung ist in Deutschland top. Ein Vergleich der fünf europäischen Top-Ligen.

Dortmund-Profis Aubameyang (l.), Lewandowski: Torjäger des BVB
AFP

Dortmund-Profis Aubameyang (l.), Lewandowski: Torjäger des BVB


Hamburg - Die stärkste Liga der Welt? Klar, die englische Premier League. Die wenigsten Tore pro Spiel? Gibt es bei den Italienern, den Großmeistern des Catenaccio. Ach ja, und die Bundesliga ist besser als ihr Ruf und holt immer weiter auf. Das sind die gängigen Stammtischthesen - aber sie stimmen nicht.

Nachdem SPIEGEL ONLINE bereits die erste Hälfte der Bundesliga-Hinrunde anhand von Zahlen analysiert hat, folgt nun, wieder mit Hilfe des Sportdatenanbieters Opta, ein Vergleich mit den anderen europäischen Top-Ligen. Und siehe da: Deutschland liegt nach knapp einem Viertel der Spielzeit gegenüber England, Spanien, Italien und Frankreich in entscheidenden Kategorien ganz vorne.

Zunächst einmal die Tore. In den bislang 72 Bundesliga-Spielen fielen insgesamt 238 Treffer, was einem Schnitt von 3,31 Tore pro Partie entspricht. Keine andere europäische Top-Liga ist derart torreich, in keiner anderen ist der Wert größer als drei.

Europas Top-Ligen: Tore pro Spiel

Platz Liga Tore pro Spiel
1 Bundesliga (Deutschland) 3,31
2 Serie A (Italien) 2,97
3 Primera División (Spanien) 2,81
4 Ligue 1 (Frankreich) 2,32
5 Premier League (England) 2,31
In der italienischen Serie A, wo ein 1:1 früher als Tor-Festival galt, fallen 2,97 Treffer pro Spiel - Platz zwei in diesem Ranking. Es folgen die spanische Primera División (2,81), Ligue 1 in Frankreich (2,32) und erst dann die Premier League (2,31). Anders gesagt: In derjenigen Liga, die mit den spektakulären Offensivreihen von Manchester City und United oder dem FC Arsenal für Schlagzeilen sorgt, fallen pro Spiel die wenigsten Tore im Vergleich mit den anderen Top-Ligen. Die Zuschauer in Deutschland sehen fast einen Treffer pro Partie mehr als die Fans in England.

Besonders häufig wird in deutschen Stadien nach Standardsituationen gejubelt. Pro Spiel fällt fast ein Tor (0,96) nach einer Ecke oder einem Freistoß. In Italien sind es 0,86 Treffer pro Spiel nach einer Standardsituation, in Spanien 0,78. Frankreich und England liegen mit 0,71 gleichauf am Ende.

Auch in Sachen Chancenverwertung ist die Bundesliga ganz vorne. Im Schnitt sind nur rund 6,7 Möglichkeiten für ein Tor nötig. Oder anders ausgedrückt: 15,3 Prozent aller Chancen führen zu einem Treffer. Auch hier ist Italien auf Platz zwei (14,6 Prozent) vor Spanien (13,8), Frankreich (12,6) und England (11,9).

Europas Top-Ligen: Elfmeter pro Spiel

Platz Liga Elfmeter pro Spiel
1 Bundesliga (Deutschland) 0,36
2 Primera División (Spanien) 0,28
3 Serie A (Italien) 0,27
4 Ligue 1 (Frankreich) 0,23
Premier League (England) 0,23
Ein Grund, warum in der Bundesliga so viele Tore fallen: Dort werden auch die meisten Elfmeter gepfiffen: 0,36 sind es pro Spiel. Die Primera División (0,28) liegt in diesem Ranking auf Platz zwei, die Serie A (0,27) folgt knapp dahinter. In der Ligue 1 und der Premier League werden 0,23 Elfmeter pro Partie gepfiffen.

Die wenigsten Elfmeter pro Partie gibt es in England: Pfeifen die Schiedsrichter dort weniger ab? Das zumindest legen weitere Zahlen nahe. In der Premier League werden pro Spiel nur 22,7 Fouls gepfiffen. In Spanien sind es 27,4, in Frankreich 29,2 und in Italien 29,4 Attacken, die pro Partie geahndet werden. In Deutschlands entscheiden die Schiedsrichter am häufigsten auf Foulspiel: 30,1-mal pro Spiel.

In England werden auch die wenigsten Gelben Karten pro Partie gezeigt. 3,2 Verwarnungen geben die Referees. In Frankreich sind es 3,6, in Deutschland 3,7, in Italien 4,8 und in Spanien 5 Gelbe Karten, die im Schnitt pro Spiel gezeigt werden.

Europas Top-Ligen: Platzverweise pro Spiel

Platz Liga Platzverweise pro Spiel
1 Bundesliga (Deutschland) 0,24
Ligue 1 (Frankreich) 0,24
3 Serie A (Italien) 0,21
4 Primera División (Spanien) 0,16
5 Premier League (England) 0,10
Zu guter Letzt noch die Platzverweise. Die Bundesliga und die Ligue 1 sind mit 0,24 Roten oder Gelb-Roten Karten pro Spiel Spitzenreiter in diesem Ranking. Es folgen Italien (0,21), Spanien (0,16) und England (0,10). Anders ausgedrückt: Nur in jedem zehnten Spiel der Premier League fliegt ein Spieler vom Platz.

"In England würde so was nie gepfiffen werden, dort lassen die Schiedsrichter viel mehr durchgehen": Zumindest diese Stammtischthese scheint richtig zu sein.



insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
frubi 18.10.2013
1. .
Wie stark ist die Anzahl der Elfmeter durch diese unsägliche Handspielregelung gestiegen? Das würde mich mal brennend interessieren. Ansonsten ist das Spiel an sich schneller geworden. Das immer wieder trainierte Umschaltspiel funktioniert bei vielen Teams mitlerweile besser als noch vor 6 Jahren und dadurch werden Fehler schneller bestraft. Allgemein ist das keine schlechte Sache aber man sollte Fußball eben nicht nur auf Tore und Dribblings durch Offensivspieler reduzieren. Ich ergötze mich immer noch an einer feinen Grätsche, einem perfekt abgefangenem Ball oder einem gut geführten Zweikampf.
andm94 18.10.2013
2. serie A
beweist das die serie a eben nicht auf dem absteigenden sonder eher auf dem aufsteigenden ast ist ;) bis sie aber wieder voll wettbewerbsreif dauerts noch 1-2
spon-facebook-1231575483 18.10.2013
3. Äpfel und Birnen
Leider sagt diese Statistik nichts über die Qualität der Bundesliga oder Italienischen Liga aus. Beispiel: In der Oberliga Westfalen fallen durchsnittlich 2.9 Tore pro Spiel (Stand nach 10 Spieltagen) und ist damit klar besser als die Primera Division ?!
widower+2 18.10.2013
4. Stimmt!
Zitat von spon-facebook-1231575483Leider sagt diese Statistik nichts über die Qualität der Bundesliga oder Italienischen Liga aus. Beispiel: In der Oberliga Westfalen fallen durchsnittlich 2.9 Tore pro Spiel (Stand nach 10 Spieltagen) und ist damit klar besser als die Primera Division ?!
Viele Tore in einer Liga lassen sich ja auch als taktische Schwäche oder Indiz für grundsätzlich schlechte Abwehrspieler interpretieren. Oder als Indiz für eine überragende Qualität der Angriffsspieler. Oder, oder. Die beste Liga der Welt ist übrigens die E-Jugend-Staffel meines Sohnes. Da fallen im Durchschnitt weit mehr als 10 Tor pro Spiel. Und das bei einer Spielzeit von nur 50 Minuten im Vergleich zu 90 bei den Profis.
lirumlarum_oo 18.10.2013
5.
Ich finde es immer wieder erfrischend Premier League Spiele zu verfolgen. Weniger Unterbrechungen, weniger Nicklichkeiten, es wird einfach Fussball gespielt und das eigene Ego bleibt außen vor. Da verzichte ich gern auf die vielen Bundesligatore, die noch lange nichts über Qualität aussagen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.