Doping Nandrolon - Edgar Davids gesperrt

Der italienische Fußballverband hat den niederländischen Fußball-Nationalspieler Edgar Davids mit sofortiger Wirkung gesperrt. Es sei erwiesen, dass der 28-Jährige gedopt habe.


Edgar Davids: Wieder einmal sollen verunreinigte Nahrungsergänzungsmittel schuld sein
AP

Edgar Davids: Wieder einmal sollen verunreinigte Nahrungsergänzungsmittel schuld sein

Mailand - Die Edgar Davids am 4. März entnommene Dopingprobe hat nach der A- auch in der B-Probe einen positiven Nandrolon-Befund ergeben. Eine entsprechende Meldung der Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" vom Mittwoch wurde am Donnerstag vom Disziplinarkomitee der italienischen Fußball-Liga bestätigt.

Der 28-jährige niederländische Nationalspieler in Diensten von Juventus Turin wurde bis auf weiteres gesperrt. Eine endgültige Entscheidung über die Dauer der Sperre soll in der kommenden Woche fallen. Sollte Davids von einem Sportgericht verurteilt werden, muss er mit einer 16-monatigen Zwangspause rechnen.

Nahrungsergänzungsmittel sind Schuld

Davids als auch Juventus Turin hatten stets jegliches Doping bestritten. Die Verteidiger führten verunreinigte Nahrungsergänzungsmittel als mögliche Ursache für den positiven Dopingbefund an. Juventus mutmaßt, dass Davids bei einem Spiel der niederländischen Nationalmannschaft, das wenige Tage vor der Dopingkontrolle stattfand, ohne sein Wissen das Nandrolon aufgenommen haben könnte.

Als Beleg für diese These wurde der Fall des zeitgleich mit Davids ebenfalls positiv auf Nandrolon getesteten niederländischen Nationalspielers Frank De Boer (FC Barcelona) angeführt. Der Königlich Niederländische Fußball-Bund bestreitet die Anschuldigungen der Turiner.

Edgar Davids wäre bereits der achte Nandrolon-Dopingfall in der laufenden Saison in Italien. Erst am Dienstag hatte der Chefankläger des italienischen Fußball-Verbandes für Lazio Roms portugiesischen Abwehrspieler Fernando Couto ebenfalls wegen Nandrolon-Dopings eine Sperre von 16 Monaten gefordert.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.