Dortmunder Pokal-Triumph "Da werden Helden geboren"

Die Fans hatten Helden gefordert - sie haben sie bekommen: Borussia Dortmund feierte nach dem DFB-Pokalsieg das erste Double der Vereinsgeschichte. Während BVB-Trainer Jürgen Klopp über die Chancenverwertung jubelte, gab es für eine Club-Ikone kein Halten mehr.

REUTERS

Aus Berlin berichtet Felix Meininghaus


Als das 3:1 gefallen war, gab es für Norbert Dickel kein Halten mehr. Die Dortmunder Fußball-Ikone hüpfte auf der Pressetribüne des Berliner Olympiastadions herum und brüllte in sein Mikrofon. Währenddessen fielen ihm Zuschauer mit schwarz-gelben Schals um den Hals und herzten den ehemaligen Stürmer, als habe er selbst gerade ein Tor geschossen. Dickels große Zeiten als Spieler sind längst vorbei. Inzwischen berichtet der 50-Jährige für das BVB-Internetradio. Am Samstagabend durfte er den Hörern mitteilen, dass der Verein seines Herzens den Rekordpokalsieger FC Bayern 5:2 gedemütigt hatte.

Für die Münchner, die am kommenden Samstag das Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea bestreiten, bedeuteten die 90 Minuten von Berlin ein Debakel - für die Dortmunder hingegen einen Triumphzug. Zum ersten Mal in seiner 103-jährigen Geschichte hat es der BVB geschafft, sich das Double zu sichern. "Gewinnt für uns das Spiel heut und werdet unsere Helden", hatten Borussia-Fans im Berliner Olympiastadion vor dem Spiel auf einem Spruchband gefordert. Und die Spieler kamen dieser Aufforderung nach.

Dreieinhalb Stunden nach Spielende ergriff Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke das Wort. Da waren die Feierlichkeiten im E-Werk nahe des Potsdamer Platzes längst im Gange. "An einem solchen Tag werden Helden geboren", rief Watzke, und dann forderte er die Mannschaft auf: "Kommt auf die Bühne, ihr Helden."

Fotostrecke

16  Bilder
DFB-Pokalfinale: Dreifacher Lewandowski, unglücklicher Neuer
Bereits zuvor hatten Mannschaft und Funktionäre im Stadion gefeiert. Nach dem Schlusspfiff war Trainer Jürgen Klopp durch die BVB-Kurve getobt. Mittelfeldspieler Kevin Großkreutz hatte sich eine riesige schwarz-gelbe Fahne geschnappt und war die Stufen über dem Marathontor hochgeeilt. Die Fans sangen: "Dortmunder Jungs, Dortmunder Jungs, wir sind alle Dortmunder Jungs."

"Was heute hier geschehen ist, kann man definitiv nicht in Worte kleiden", sagte Klopp: "Wir arbeiten gerade daran, das zu verarbeiten." Und dann holte der Coach weiter aus: "Man könnte meinen, wir hätten vier Jahre darauf hingearbeitet, jeden Ball reinzuschießen."

Und in der Tat wirkte es, als hätte der Dortmunder Erfolgslauf der vergangenen zwei Jahre im Pokalfinale seinen Höhepunkt erreicht. Es schien, als könnten die BVB-Profis gar nicht am Tor vorbeischießen, obwohl sie noch nicht einmal ihre beste Saisonleistung abgerufen hatten. Für den fünften Sieg in Folge über den FC Bayern reichte es trotzdem. Das war zuvor noch keiner Mannschaft gelungen.

Klopp wurde am Abend gefragt, wie es möglich sei, in dieser Regelmäßigkeit gegen die Bayern zu triumphieren. Der Erfolgstrainer grinste und antworte: "Indem man sich wenig einen Kopf macht, dass eine Serie irgendwann einmal reißen kann." Das nächste Duell mit dem Rekordmeister kann also kommen.

insgesamt 49 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
crocodil 13.05.2012
1. Da
sieht man ja wieder, dass auch ohne die 3 Streifen von ADIDAS gewonnen werden kann. Herzlichen Glückwunsch zu dem Sieg, wenn ich auch für Fussball kein großes Interesse zeige.
TangoGolf 13.05.2012
2.
Zitat von sysopREUTERSDie Fans hatten Helden gefordert - sie haben sie bekommen: Borussia Dortmund feierte nach dem DFB-Pokalsieg das erste Double der Vereinsgeschichte. Während BVB-Trainer Jürgen Klopp über die Chancenverwertung jubelte, gab es für eine Club-Ikone kein Halten mehr. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,832866,00.html
Alles super - aber erst international werden echte Helden geboren. Da muss der BVB nächste Saison dringend liefern. Mal ehrlich: was ist der DFB-Pokal gegen die Championsleague....?
orion4713 13.05.2012
3.
Zitat von TangoGolfAlles super - aber erst international werden echte Helden geboren. Da muss der BVB nächste Saison dringend liefern. Mal ehrlich: was ist der DFB-Pokal gegen die Championsleague....?
zur Erinnerung: der BVB hat als erster deutscher Verein die CL gewonnen!
micromiller 13.05.2012
4. Helden ???
Zitat von sysopREUTERSDie Fans hatten Helden gefordert - sie haben sie bekommen: Borussia Dortmund feierte nach dem DFB-Pokalsieg das erste Double der Vereinsgeschichte. Während BVB-Trainer Jürgen Klopp über die Chancenverwertung jubelte, gab es für eine Club-Ikone kein Halten mehr. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,832866,00.html
die jungens spielen commerzfussball .. hier prallen 22 millionaere aneindander und diverse milliarden schwere mitverdiener .. das ist teure unterhaltung .. das hat nicht mit heldentum zu tun...
Metin 13.05.2012
5.
Zitat von TangoGolfAlles super - aber erst international werden echte Helden geboren. Da muss der BVB nächste Saison dringend liefern. Mal ehrlich: was ist der DFB-Pokal gegen die Championsleague....?
Wir haben das Double, und ihr nix - zumindest bis nächste Woche. Ich gönne Euch Europas Krone, aber wenn ihr es nächsten Samstag versemmelt, seid ihr diese Saison Vizekusen. Und das muß man ja auch erst mal schaffen, gell, ihre wahren Helden :-))
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.