6:3 gegen Manchester United Haaland schießt Manchester City mit drei Treffern zum Derbysieg

Immer wieder Erling Haaland: Der Norweger überragte mit drei Treffern und zwei Vorlagen auch im Stadtderby. Er war nicht der einzige Spieler mit drei Toren.
Der König von Manchester: Erling Haaland

Der König von Manchester: Erling Haaland

Foto:

Laurence Griffiths / Getty Images

Erling Haaland bricht weiter sämtliche Rekorde. Beim 6:3 (4:0)-Sieg im Stadtderby gegen Manchester United erzielte der Norweger das 2:0 (34. Minute), das 3:0 (37.) und das 5:1 (64.) selbst und legte Phil Foden das 4:0 (44.) und das 6:1 (71) auf. Nur beim frühen 1:0 durch Foden (8.) hatte der Norweger seine Füße nicht im Spiel. Die Treffer von Antony zum 1:4 (56.), Anthony Martial zum 2:6 (84.) und noch mal Martial per Elfmeter (90+1.) änderten nichts an der City-Dominanz.

Für Haaland ist es das dritte Heimspiel mit einem Dreierpack in Folge, das gelang vor ihm noch keinem Spieler in der Premier League. Der Zugang aus Dortmund steht nun bei 14 Toren nach acht Ligaspielen.

Während die Citizens durch den klaren Sieg weiter an Spitzenreiter Arsenal London dranbleiben, rutscht Manchester United auf Platz sechs der Premier-League-Tabelle ab.

Manchester City setzte United von Anfang an unter Druck. Nach Vorarbeit von Bernardo Silva erzielte der völlig frei stehende Foden das frühe 1:0 (8.). Danach kam Manchester United zwar ein wenig ins Spiel. Ohne den einmal mehr nicht für die erste Elf berücksichtigten Cristiano Ronaldo fehlte aber vorn ein Vollstrecker.

Einen solchen hat Manchester City im Kader. Mit seiner ersten guten Aktion köpfte Haaland nach einer Ecke das 2:0 (34.). Nach einer sehenswerten Flanke von Kevin De Bruyne legte er das 3:0 nach (37.).

Noch vor der Pause gelangte der Ball dann über De Bruyne zu Haaland, der quer auf Foden legte. Das Spiel war endgültig entschieden (44.). Dazwischen ließ die Mannschaft von Pep Guardiola noch gute Chancen liegen, ein Freistoß von İlkay Gündoğan etwa knallte an den Pfosten (18.).

In der zweiten Hälfte ging es dann weiter wie gewohnt, Haaland und Foden machten, was sie wollten. Nach einem Tor von Antony (56.) erhöhte Haaland auf 5:1 (64.). Danach hatte der Norweger immer noch nicht genug und steckte den Ball klug auf Foden durch, der seinen dritten Treffer erzielte (72.).

Den Schlusspunkt setzte Manchester Uniteds Anthony Martial per Kopfball (84.) und per Foulelfmeter (90+1.). Die allermeisten United-Fans hatten das Stadion da schon lange verlassen.

kjo
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.