Dynamo Dresden und Pegida Gespaltene Stadt, gespaltener Verein

Dynamo Dresden plädiert für einen Dialog mit den Pegida-Demonstranten. Anhänger werfen dem Fußball-Drittligisten deswegen "Kumpanei" vor. Tatsächlich geht es dem Klub darum, keine Seite zu verärgern.
Pegida-Demo neben Dynamo-Stadion: "Verstoß gegen die Satzung"

Pegida-Demo neben Dynamo-Stadion: "Verstoß gegen die Satzung"

Peter Endig/ dpa
Aufruf Dresdner Klubs: "Gegen Rassismus"

Aufruf Dresdner Klubs: "Gegen Rassismus"

Dynamo-Erklärung: "...ihre Sorgen ernst zu nehmen..."

Dynamo-Erklärung: "...ihre Sorgen ernst zu nehmen..."

Mehr lesen über