DFB-Star Marozsán als beste Spielerin in Frankreich ausgezeichnet

Mit Olympique Lyon kämpft sie an der Seite von Elitespielerinnen ums Triple. Für ihre Leistungen in Frankreich wurde Dzsenifer Marozsán nun geehrt.

Dzsenifer Marozsan (r)
JEFF PACHOUD/ AFP

Dzsenifer Marozsan (r)


Die deutsche Nationalspielerin Dzsenifer Marozsán ist in Frankreich zum zweiten Mal nacheinander zur besten Spielerin der höchsten Spielklasse, Division 1 Féminine, gewählt worden. Die 26 Jahre alte Mittelfeldspielerin vom Champions-League-Sieger Olympique Lyon erhielt die Auszeichnung im Leistungszentrum des französischen Verbands in Clairefontaine. Damit setzte sich die Spielmacherin gegen Stars wie ihre Teamkolleginnen Ada Hegerberg und Eugénie Le Sommer durch.

Seit Marozsáns Wechsel 2016 vom 1. FFC Frankfurt nach Lyon hat sie mit ihrem Klub etliche Erfolge gefeiert. Lyon gewann in den beiden vergangenen Spielzeiten sowohl die Champions League als auch die Meisterschaft und triumphierte zudem einmal im Pokal.

In der laufenden Saison haben Marozsán und ihre Teamkolleginnen die Chance auf das Triple: Lyon steht in der Meisterschaft mit 18 Siegen aus 20 Spielen (zwei Niederlagen) an der Tabellenspitze. Im Pokal steht OL im Endspiel und in der Königsklasse im Halbfinale. Im Viertelfinale hatte Olympique dort zuletzt den VfL Wolfsburg ausgeschaltet.

Marozsán war im vergangenen Jahr bereits als Deutschlands Fußballerin des Jahres ausgezeichnet worden. Für das DFB-Team absolvierte sie bislang 89 Länderspiele. In diesem Jahr dürften noch einige hinzukommen, vom 7. Juni bis zum 7. Juli findet in Frankreich die Weltmeisterschaft statt. Das Endspiel steigt in Lyon (Lesen Sie hier alles Wichtige zum Turnier).

In einer früheren Version des Texts hieß es, Dzsenifer Marozsán sei zur "Fußballerin des Jahres" gewählt worden. Tatsächlich wurde sie als beste Spielerin der ersten Liga ausgezeichnet.

mon/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.