Wegen Pyrotechnik beim Spiel in Porto Eintracht Frankfurt muss 30.000 Euro zahlen

Die Europa-League-Partie beim FC Porto hat ein Nachspiel für Eintracht Frankfurt. Die Uefa verurteilte den Bundesligisten zu einer Geldstrafe von 30.000 Euro - Grund dafür ist das Verhalten einigen Fans.
Eintracht-Fans mit Pyrotechnik (Archivbild): Strafe von der Uefa

Eintracht-Fans mit Pyrotechnik (Archivbild): Strafe von der Uefa

Foto: Marius Becker/ dpa
buc/dpa/sid