Bundesliga Bruchhagen bleibt bis 2016 Eintracht-Chef

Heribert Bruchhagen bleibt bis 2016 Vorstandsvorsitzender bei Eintracht Frankfurt. Aufsichtsratschef Wilhelm Bender bestätigte die Vertragsverlängerung mit dem 64-Jährigen.

Eintracht-Vorstandsboss Bruchhagen: Verlängerung bis 2016
Getty Images

Eintracht-Vorstandsboss Bruchhagen: Verlängerung bis 2016


Hamburg - Heribert Bruchhagen bleibt für weitere zwei Jahre Vorstandsvorsitzender von Eintracht Frankfurt. Die seit Wochen bestehende Einigung über eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2016 wurde nun auch von Aufsichtsratschef Wilhelm Bender bestätigt. "Das ist eine einvernehmliche Geschichte." Bruchhagen sei mit seiner Erfahrung "ein Glücksfall für die Eintracht", sagte Bender im Trainingslager des Bundesligisten im österreichischen Feldkirchen.

Der 64 Jahre alte Bruchhagen leitet seit 2003 die Fußball AG der Frankfurter. In seiner Amtszeit stieg die Eintracht zweimal ab und zweimal wieder auf. In der vergangenen Saison erreichten die Hessen als Neuling sensationell den sechsten Tabellenplatz und qualifizierten sich damit für die Europa League. Bruchhagen sitzt darüber hinaus im DFL-Vorstand und als einer von zwölf Ligavertretern im Vorstand des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

tpr/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
coebi85 02.07.2013
1. Gute Entscheidung!
Sehr gut! Ein guter Mann, der was von seinem Geschäft versteht, auch mal den Mund auf macht wenn es was zu sagen gibt, nicht den Mund aufmacht wenn er dazu nichts zu sagen hat und ab und an leider zu heftig und/oder zu lang auf dem Geld sitzt! Alles in Allem eine gute Entscheidung von der SGE mit ihm zu verlängern!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.