Ellbogencheck Kientz kommt mit "blauem Auge" davon


Frankfurt am Main - Jochen Kientz vom Fußball-Bundesligisten FC St. Pauli muss nach seinem brutalen Ellbogencheck gegen Aliaksandr Hleb im Punktspiel am vergangenen Samstag beim VfB Stuttgart (0:2) für fünf Spiele aussetzen.

Dieses Urteil fällte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Montag in Frankfurt. Im Einzelrichterverfahren wurde der Schlag des Hamburgers nicht als Tätlichkeit, sondern als "rohes Spiel" gewertet.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.