Bundesliga-Spieler bei der EM Leiden und Triumph der Legionäre

Für die Niederländer Arjen Robben und Klaas-Jan Huntelaar war die Europameisterschaft eine Enttäuschung. Franck Ribéry gewann wieder die Herzen der französischen Fans. Überzeugt haben die Akteure aus den Reihen des VfL Wolfsburg. Das EM-Zeugnis für die ausländischen Bundesliga-Stars.

AP

Von


Hamburg - Viel hatten sie sich vorgenommen, mal wieder waren sie Favorit: Diesmal musste es einfach klappen. 2010 waren die Niederländer Vizeweltmeister geworden, bei der EM in Polen und der Ukraine war der Titel Pflicht. Auch aus Sicht der Bundesliga-Legionäre in Oranje: Arjen Robben etwa wollte seine Saison mit einigen Höhen und vielen Tiefen beim FC Bayern vergessen machen.

Doch die Elftal und der Superstar der Münchner scheiterten kolossal. Drei Niederlagen kassierten die Niederländer in der Gruppenphase und schieden aus. Beim 0:1 zum Auftakt gegen Dänemark hatte Robben noch eine ordentliche Leistung gezeigt. Doch gegen Deutschland schien ihm jegliches Selbstvertrauen zu fehlen. Fast jeden Zweikampf gewann sein Bayern-Teamkollege Philipp Lahm, später wagte Robben gar keine Solo-Läufe mehr. Als er mit 25 Prozent gewonnener Zweikämpfe in der 83. Minute ausgewechselt wurde, verließ er den Platz nur widerwillig.

Zum Glück für Robben fielen seine schwachen Auftritte kaum auf - schließlich versagten fast alle Niederländer. Nach dem Ausscheiden richtete sich die Kritik vor allem auf einen anderen Bundesliga-Star: Klaas-Jan Huntelaar. Der Torschützenkönig der vergangenen Saison wurde öffentlich angeprangert. Der Schalker soll so unzufrieden mit seiner Reservistenrolle gewesen sein, dass er angeblich die komplette Mannschaft gegen sich aufbrachte, berichteten niederländische Medien. Vor dem Rücktritt von Bert van Marwijk als Bondscoach soll Huntelaar sogar vor dem Aus gestanden haben.

Unter den Bundesliga-Legionären machten die Niederländer bei der EM eine schlechte Figur. Für andere ausländische Bundesliga-Profis verlief das Turnier dagegen erfolgreicher. Franck Ribéry spielte sich zurück in die Herzen der französischen Fans. Gegen die Ukraine (2:0) trumpfte der Bayern-Star groß auf und präsentierte sich als Anführer seines Teams. Doch im Angriff waren Ribéry und Karim Benzema zu sehr auf sich alleine gestellt, als dass die Equipe Tricolore ihrem Status als Geheimfavorit gerecht werden konnte.

Der große Gewinner der EM ist aber der VfL Wolfsburg. Und vor allem Mario Mandzukic. Der Stürmer traf für Kroatien gegen Irland zweimal und gegen Italien einmal. Das steigerte den Wert des 26-Jährigen, der Wolfsburg ohnehin verlassen wollte. Der FC Bayern verpflichtete Mandzukic und zahlte angeblich rund 13 Millionen Euro für ihn. Vor zwei Jahren hatte der VfL noch sieben Millionen für den Angreifer überwiesen.

Auch der Tscheche Petr Jiracek überzeugte. Zweimal traf der VfL-Mittelfeldspieler, zeigte sich zudem enorm laufstark. Vielversprechend waren auch die Auftritte von Vaclav Pilar. Der 23-Jährige kommt zur neuen Saison nach Wolfsburg - Felix Magath hatte sich das Talent schon im Winter für eine Million Euro gesichert - und erzielte wie Jiracek zwei Treffer für Tschechien.

Enttäuschend verlief das Turnier für das erfolgsverwöhnte polnische BVB-Trio Robert Lewandowski, Jakub Blaszczykowski und Lukasz Piszczek. Zwar gehörten sie zu den besten Spielern ihres Teams, doch insgesamt mangelte es dem Co-Gastgeber an Qualität - so war die EM für Polen bereits nach der Vorrunde beendet.

Wer überraschte, wer enttäuschte und wer wurde gar nicht erst eingesetzt? Hier finden Sie alle ausländischen Bundesliga-Profis der EM 2012 in der Analyse.

insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Roßtäuscher 30.06.2012
1. Was hackt man immer auf dem Arjen Robben herum
Zitat von sysopAPFür die Niederländer Arjen Robben und Klaas-Jan Huntelaar war die Europameisterschaft eine Enttäuschung. Franck Ribéry gewann wieder die Herzen der französischen Fans. Überzeugt haben die Akteuren aus den Reihen das VfL Wolfsburg. Das EM-Zeugnis für die ausländischen Bundesliga-Stars. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,841560,00.html
Der FC Bayern ist froh, so einen wertvollen Spieler zu haben. Sein Einkauf war ein Sonntagsschuss. Die Nationalmannschaft der Niederlande besteht nun mal aus Solisten, vielleicht haben sie keinen Teamgeist. Na und? Sie können aber Fußball spielen, auch wenn sie gern mit den Holzclocks einherklappern. Van Gaal wird die Nationalmannschaft zukünftig coachen; jetzt kann er endlich sein Feier-Biest 'rauslassen.
spon-facebook-817532144 30.06.2012
2. Understanding Balotelli's goals
To understand Mario's performance (what an amazing 2nd goal!), let's understand who Mario is. Young, he suffered racism on the football grounds. He was raised in a Jewish family, his adoptive mother gave him a sensitiveness to Jewish people pains. Mario visited Auschwitz, he faced the Shoah, the most racist crime against Jews and Humanity. Then, he played the semi-final against... Germany! He said his two goals were for his mother. Aren't these good reasons to explain his fantastic game against the Germans?
rotella 30.06.2012
3.
Zitat von spon-facebook-817532144To understand Mario's performance (what an amazing 2nd goal!), let's understand who Mario is. Young, he suffered racism on the football grounds. He was raised in a Jewish family, his adoptive mother gave him a sensitiveness to Jewish people pains. Mario visited Auschwitz, he faced the Shoah, the most racist crime against Jews and Humanity. Then, he played the semi-final against... Germany! He said his two goals were for his mother. Aren't these good reasons to explain his fantastic game against the Germans?
Keine Ahnung, aber wenn er das gesagt haben sollte, also dass er Deutschenhasser ist, dann sollte die UEFA mal darüber nachdenken, wo sie die diversen Fans schon für weit weniger schlimme Dinge mit Strafen belegt hat.
Zenturio.Aerobus 30.06.2012
4. Ironie des Schicksals
Zitat von spon-facebook-817532144To understand Mario's performance (what an amazing 2nd goal!), let's understand who Mario is. Young, he suffered racism on the football grounds. He was raised in a Jewish family, his adoptive mother gave him a sensitiveness to Jewish people pains. Mario visited Auschwitz, he faced the Shoah, the most racist crime against Jews and Humanity. Then, he played the semi-final against... Germany! He said his two goals were for his mother. Aren't these good reasons to explain his fantastic game against the Germans?
Ironie des Schicksals, dass ausgerechnet Hitler der wahre Schuldige am Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft ist.
qlcasa 30.06.2012
5. What a bull!
Zitat von spon-facebook-817532144To understand Mario's performance (what an amazing 2nd goal!), let's understand who Mario is. Young, he suffered racism on the football grounds. He was raised in a Jewish family, his adoptive mother gave him a sensitiveness to Jewish people pains. Mario visited Auschwitz, he faced the Shoah, the most racist crime against Jews and Humanity. Then, he played the semi-final against... Germany! He said his two goals were for his mother. Aren't these good reasons to explain his fantastic game against the Germans?
Who would ever imagine that Hitler's third reich is the real reason for Germany's defeat against Italy in the 2012 European Cup? You're sure that this was the reason why Mario dedicated the two goals to his mother? Than again, this is the only possible reason, there can't be another one. He still has the Spain match ahead! Perhaps he can than take revenge for the Alhambra Decree from 1492 where all sefardite Jews were expelled from the Aragon and Castilla. Get real man!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.