SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

26. Juni 2012, 16:52 Uhr

DFB-Gegner Italien

Pilger Prandelli will mit Kreativität gewinnen

Keine Zeit für Scherze: Italiens Coach Cesare Prandelli bereitet sich mit allen verfügbaren Mitteln auf die deutsche Nationalmannschaft vor. Für zusätzlichen Beistand pilgerte er zu einem Kloster. Sorgenfrei ist Prandelli dennoch nicht: Vor dem Halbfinal-Duell bangen die Italiener um drei Stammkräfte.

Hamburg - Die Stimmung bei der italienischen Nationalmannschaft vor dem Halbfinal-Duell mit Deutschland ist glänzend. Auf dem Trainingsplatz in Krakau alberten die Stammspieler auf der Ersatzbank herum, die Ergänzungsspieler passten sich derweil locker den Ball zu. Nur einer wirkte ernst: Trainer Cesare Prandelli. Mit hinter dem Rücken verschränkten Armen schien er über die richtige Taktik gegen die DFB-Elf für die Partie am Donnerstag (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) zu grübeln.

"Deutschland hat eine solide Mannschaft. Wir müssen die Momente nutzen, in denen Deutschland schwächer sein wird. Jede Mannschaft hat solche Phasen", sagte Prandelli, "aber sie sind stark, mit ihrem Regisseur Özil. Wenn wir gewinnen wollen, müssen wir noch kreativer werden."

Bundestrainer Joachim Löw nennt die offensivere Spielweise des Gegners das "neue Italien". Im Gegensatz zu fast allen seinen Vorgängern lässt der 54-jährige Prandelli seine Teams varianten- und risikoreich spielen. "Die junge Generation liebt diesen Fußball", sagt der Coach. Der Verband will ihn deshalb auch nicht gehen lassen: Prandelli werde unabhängig vom Ergebnis gegen Deutschland bis zur WM 2014 im Amt bleiben, sagte FIGC-Präsident Giancarlo Abete.

Trotz der verstärkten Offensivbemühungen vernachlässigt Prandellis Mannschaft die Defensive nicht. Umso mehr bangt der Coach um Daniele De Rossi und Ignazio Abate. Beide waren beim Viertelfinal-Sieg über England am Sonntag verletzt ausgewechselt worden. "De Rossi und Abate haben Muskelprobleme", so Prandelli. Am Dienstag untersucht der Teamarzt beide noch einmal. Ob sie spielen können, wird aber wohl erst am Donnerstag entschieden.

Sollte Abate nicht auflaufen können, droht Italien ein großes Problem auf der rechten Abwehrseite. Denn Ersatzmann Christian Maggio ist gegen Deutschland gelbgesperrt. Immerhin gab es auch gute Nachrichten: Innenverteidiger Giorgio Chillini hatte am Montagabend ein leichtes Training absolvieren können, sein Einsatz ist dennoch fraglich.

Für zusätzliche Unterstützung tut Prandelli alles. Bereits zum zweiten Mal während der EM pilgerte er zusammen mit seinen Assistenten zu Fuß zum 20 Kilometer entfernten Kloster Bielany, das von Mönchen des toskanischen Camaldolesi-Ordens geführt wird. Sollte Italien gegen Deutschland gewinnen, dürfen sich die Mönche wohl auf einen weiteren Besuch von Prandelli freuen.

max/sid

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung