EM-Qualifikation 2008 Deutschland trifft auf Tschechien

Deutschland hat eine lösbare Qualifikationsgruppe für die EM 2008 zugelost bekommen. Das DFB-Team trifft auf Tschechien, die Slowakei, Irland, Wales, Zypern und San Marino. Ein Wiedersehen gibt es für Otto Rehhagels Griechen. Die schwerste Gruppe erwischte Frankreich.


Montreux - Bei der Ziehung der Qualifikationsgruppen wurde Deutschland, das sich mit einer Ausnahme (1968) immer für die Europameisterschaft qualifizierte, in die Gruppe D gelost. Die Gegner der Klinsmann-Elf: Tschechien, Slowakei, Irland, Wales, Zypern und San Marino. "So ganz ohne ist diese Auslosung nicht", sagte Nationalspieler Michael Ballack. Der Bayern-Spieler glaubt, dass die Entscheidung auf der Insel fallen wird. "Wenn wir die beiden Trips nach Irland und in Wales gut überstehen, dann sollten wir es auch schaffen", so Ballack.

Schneider gegen den Tschechen Jiranek (bei der EM 2004): "So ganz ohne ist das nicht"
DDP

Schneider gegen den Tschechen Jiranek (bei der EM 2004): "So ganz ohne ist das nicht"

Tschechien ist fast schon traditionell Gegner der deutschen Mannschaft. Beim letzten Spiel gegen die von Karel Brückner trainierte Mannschaft hatte die DFB-Elf zuletzt bei der Europameisterschaft 2004 in Portugal mit 1:2 verloren. Im Finale der EM 1996 hatten zwei Tore von Oliver Bierhoff für einen deutschen 2:1-Sieg gesorgt.

Die härteste Aufgabe muss der Europameister von 2000 lösen. Frankreich trifft in der Gruppe B auf Italien, die Ukraine, Schottland, Litauen, Georgien und die Färöer Inseln. Otto Rehhagel muss mit Griechenland wie schon in der WM-Qualifikation gegen die Türkei ran, außerdem sind Norwegen, Bosnien-Herzegowina, Ungarn, Moldawien und Malta in der Gruppe C.

Im Gegensatz zur Qualifikationsphase der EM 2004 wird es diesmal keine Playoff-Spiele der Gruppen-Zweiten geben. Für die EM 2008 qualifizieren sich die jeweiligen Sieger und Zweiten der sieben Gruppen. Daneben sind die Gastgeber Schweiz und Österreich automatisch dabei. Die EM findet vom 7. bis 29. Juni 2008 statt.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.