EM-Qualifikation Löws Planspiele - aus Sechs mach Drei

Klose, Ballack, Schneider, Hilbert, Hitzlsperger: Die Liste der Ausfälle für das morgige Länderspiel der deutschen Nationalelf in Irland ist lang. Bundestrainer Löw muss besonders im Mittelfeld umbauen. Dagegen gibt es bei der Abwehrformation keine Fragezeichen.


Dublin - Löw hat sich vor dem EM-Qualifikationsspiel morgen (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) auf drei Positionen noch nicht festgelegt. Offene Stellen gibt es im Angriff und im Mittelfeld.

Auf der linken Seite im Mittelfeld will sich Löw zwischen dem etwas defensiveren Simon Rolfes und Piotr Trochowski entscheiden, auf rechts konkurrieren David Odonkor und Clemens Fritz um einen freien Platz. Auch im Sturm wollte sich der Bundestrainer noch nicht festlegen, ob Lukas Podolski oder Mario Gomez neben dem gesetzten Kevin Kuranyi stürmen wird. "Ungeachtet der Verletztenliste wollen wir das EM-Ticket lösen, um schon frühzeitig Planungssicherheit zu haben", sagte Löw.

Bundestrainer Löw: "Wollen das EM-Ticket lösen"
DPA

Bundestrainer Löw: "Wollen das EM-Ticket lösen"

Dagegen steht die Abwehr vor Torwart Jens Lehmann: Arne Friedrich, Christoph Metzelder, Per Mertesacker und Marcell Jansen bilden die Viererkette. Im Mittelfeld sind Rückkehrer Torsten Frings, der auch die Kapitänsbinde tragen wird, und Bastian Schweinsteiger gesetzt.

Die DFB-Auswahl benötigt in Dublin ein Remis, um sich vorzeitig für Euro 2008 in Österreich und der Schweiz (9. bis 27. Juni) zu qualifizieren. "Das wird ein ganz hartes Spiel. Wir müssen an unsere Grenzen gehen", sagte Löw. Seine Mannschaft werde er intensiv auf das Match einstimmen, gerade weil der Gegner derzeit spielstärker sei als England und Wales, so der 47-Jährige.

Dennoch ist Löw optimistisch: "Die Mannschaft ist noch enger zusammengewachsen und hat vor allem auswärts überzeugende Leistungen geboten. Wir haben gelernt, auswärts dominant aufzutreten und aktiv zu sein statt zu reagieren, deshalb bin ich auch für Dublin zuversichtlich", sagte der Chefcoach und erinnerte an die Spiele in der Slowakei (4:1) Tschechien (2:1) und vor allem England (2:1).

Deutschland liegt mit acht gespielten Partien und 22 Punkten auf Rang eins der Gruppe D. Der zweite Tschechien hat neun Spiele und 20 Punkte auf dem Konto, Irland (ebenfalls neun Spiele/14 Punkte) folgt auf Rang drei. Die beiden Gruppenersten qualifizieren sich direkt für die Euro.

Die voraussichtliche deutsche Aufstellung gegen Irland:
1 Lehmann - 3 Arne Friedrich, 17 Mertesacker, 21 Metzelder, 2 Jansen - 22 Odonkor (27 Fritz), 8 Frings, 7 Schweinsteiger, 38 Rolfes (28 Trochowski) - 31 Kuranyi, 20 Podolski (32 Gomez)

pav/sid



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.